Planung und Auslegung von Rohrleitungen mit Regelventilen und Pumpen • WASSER & ABWASSER

Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Planung und Auslegung von Rohrleitungen mit Regelventilen und Pumpen

13. Februar - 14. Februar

€990 - €1090
Bild: Haus der Technik

In die­sem Semi­nar wird den Teil­neh­mern gezeigt, wie man bei der Aus­le­gung von Rohr­lei­tun­gen mit Pum­pen und Regel­ven­ti­len vor­geht. Die Rohr­lei­tun­gen wer­den für den gefor­der­ten Durch­satz und die erfor­der­li­che Fes­tig­keit bei den vor­lie­gen­den Betriebs­be­din­gun­gen aus­ge­legt.

In Abhän­gig­keit vom Druck­ver­lust wird der erfor­der­li­che Rohr­lei­tungs­durch­mes­ser zur Ver­mei­dung von Kavi­ta­ti­on und der wirt­schaft­li­che Durch­mes­ser zur Mini­mie­rung der Pum­pen­leis­tung ermit­telt.

Die Vor­schrif­ten der DGRL und der TA Luft müs­sen berück­sich­tigt wer­den.

Die ein­zel­nen Pro­gramm­punk­te sind im Pro­gramm auf­ge­lis­tet.

Alle dis­ku­tier­ten Punk­te wer­den im Semi­nar anhand von Bei­spie­len erläu­tert.

Es wird erläu­tert, wie man die erfor­der­li­chen Berech­nun­gen und Aus­le­gun­gen für Rohr­lei­tun­gen, Pum­pen, Regel­ven­ti­le etc. aus­führt.

Zur Ver­tie­fung des Wis­sens die­nen zahl­rei­che Übun­gen für die täg­li­che Pra­xis.

Zum Thema

Rohr­lei­tun­gen oder Rohr­lei­tungs­sys­te­me müs­sen den Anfor­de­run­gen von Betriebs­si­cher­heit, Wirt­schaft­lich­keit und Umwelt­ver­träg­lich­keit genügt.

Die gefor­der­te Durch­satz­ra­te muss durch den geplan­ten Quer­schnitt und die geplan­te Pum­pen­leis­tung erreicht wer­den. Die Rohr­lei­tung muss mit­tels der geplan­ten Mate­ri­al­fes­tig­keit und Wand­di­cke dem Innen­druck und dem Außen­druck stand hal­ten kön­nen.

Zudem müs­sen Lebens­dau­er und Dich­tig­keit des Rohr­ma­te­ri­als gewähr­leis­tet sein, um Lecka­gen, Ver­un­rei­ni­gun­gen der Trans­port­lei­tung und Umwelt­ri­si­ken zu ver­mei­den.

Bei einer fal­schen Dimen­sio­nie­rung von Rohr­lei­tun­gen erhält man hohe Druck­ver­lus­te. Das ver­grö­ßert den Ener­gie­be­darf.
Es soll­te der wirt­schaft­lich opti­ma­le Durch­mes­ser ermit­telt wer­den. Kavi­ta­ti­on durch eine zu hohe Strö­mungs­ge­schwin­dig­keit in Eng­stel­len ver­ur­sacht Kavi­ta­ti­on durch die Absen­kung des sta­ti­schen Drucks.

Es muss die maxi­mal zuläs­si­ge Strö­mungs­ge­schwin­dig­keit bestimmt wer­den.

Zielsetzung

Den Teil­neh­mern wird ver­mit­telt, wel­che Pro­ble­me in Sys­te­men mit Rohr­lei­tun­gen, Pum­pen und Regel­ven­ti­len auf­tre­ten kön­nen und wie man die­se Pro­ble­me durch gute  Pla­nung und Aus­le­gung ver­mei­den oder zumin­dest mil­dern kann.

Teilnehmerkreis

Inge­nieu­re aus Kraft­werks-, Pro­­­duk­­ti­ons- und Che­mie­be­trie­ben sowie Rohr­lei­tungs­pla­ner und Anla­gen­bau­er oder -instand­hal­ter

Weiterführende Links zu „Planung und Auslegung von Rohrleitungen mit Regelventilen und Pumpen“

Veranstaltungsort

Haus der Tech­nik
Hol­le­str. 1
Essen, 45127 Deutsch­land
+ Goog­le Kar­te
Tele­fon:
0201 18031
Web­site:
https://www.hdt.de/

Veranstalter

Haus der Tech­nik
Tele­fon:
0201 18031
E-Mail:
hdt@hdt.de
Web­site:
https://www.hdt.de/