Neue Entwicklungen im Wasserrecht und im technischen Gewässerschutz • WASSER & ABWASSER

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Neue Entwicklungen im Wasserrecht und im technischen Gewässerschutz

25. März - 26. März

€1290 - €1390
Bild: Haus der Technik

Im ersten Teil der Veranstaltung wird zunächst ein aktueller Überblick über das Thema “Wasserrecht” gegeben. Die Neuregelung des Wasserrechts wird vorgestellt, EU-Wasserrahmen- und Tochterrichtlinien werden erörtert.

Wassernutzungsentgelte und Abwasserabgabe, Abwasserverordnung, OberflächengewässerV, GrundwasserV und die strafrechtliche Verantwortung/Gefährdungshaftung schließen diesen Tag ab.

Der Schwerpunkt des zweiten Teils liegt bei den Aufgaben, Rechten und Pflichten des Gewässerschutzbeauftragten im neuen Wasserrecht, der Einstufung von wassergefährdenden Stoffen und den Anforderungen von WHG, AwSV und TRwS an die technischen Anlagen mit ihren Herausforderungen für die betriebliche Praxis.

Zum Thema

Aufgabe des Wasserrechts, als ein Teilgebiet des öffentlichen Rechts, ist der Schutz des Wassers vor nachteiligen Eingriffen (Gefahrenabwehr) sowie eine nachhaltige Erhaltung der Wasserreserven. Der Gewässerschutz unterliegt durch Anpassungen an EU-Richtlinien einem steten Wandel.

Durch die 2-tägige Schulung “Neue Entwicklungen im Wasserrecht und im technischen Gewässerschutz” bleiben Sie auf dem neuesten Stand der rechtlichen und technischen Regeln. Mit diesem Know-how können Sie als Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz dafür sorgen, dass Ihr Unternehmen die rechtlichen Bestimmungen und technischen Anforderungen auch weiterhin erfüllt.

Programm

1. Tag

Leitung: Rechtsanwalt Dr. jur. Frank Andreas Schendel, DWA, Bergisch Gladbach

09:30 Uhr Wasserrecht für die Praxis – ein Überblick und Ausblick

10:15 Uhr Das Gesetz zur Neuregelung des Wasserrechts

10:45 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Die EU-Wasserrahmenrichtlinie und Tochterrichtlinien

11:30 Uhr Abwasserabgabe und Wassernutzungsentgelte

12:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr Abwasserverordnung (mit Anhängen)

14:15 Uhr OberflächengewässerV

15:00 Uhr Kaffeepause

15:15 Uhr GrundwasserV

16:00 Uhr Strafrechtliche Verantwortung/Gefährdungshaftung

16:45 Uhr Ende des 1. Veranstaltungstages

2. Tag

Leitung: Dr. rer. nat. Anne Janssen-Overath, FGMA, Köln

09:00 Uhr Regelungen für Indirekteinleiter

09:45 Uhr Stellung des Gewässerschutzbeauftragten im Unternehmen

  • Bestellungsvoraussetzungen
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten im neuen Wasserrecht
  • Hinweise und Tipps aus der betrieblichen Praxis

10:15 Uhr Kaffeepause

10:30 Uhr Risikopotential und Einstufung von wassergefährdenden Stoffen

11:15 Uhr Rechtsgrundlagen im anlagenbezogenen Gewässerschutz

  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • angrenzende Rechtsbereiche

12:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13:00 Uhr Die neue Bundes-Anlagenverordnung – AwSV

  • Aufbau und Anforderungen
  • Neuerungen und Herausforderungen für die betriebliche Praxis

14:30 Uhr Kaffeepause

14:45 Uhr Technische Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS)

  • Übersicht und aktuelles Arbeitsprogramm
  • TRwS Allgemeine Technische Regelungen (DWA-A 779)
  • TRwS Ausführung von Dichtflächen (DWA-A 786)
  • TRwS Bestimmung des Rückhaltevermögens R1 (DWA-A 785)

16:00 Uhr Abschlussdiskussion

16:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Zielsetzung

Die Fortbildung nach §§ 64 bis 66 WHG dient der Auffrischung und Aktualisierung der Kenntnisse des Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz mit den Schwerpunkten Wasserrecht und den damit einhergehenden technischen Anforderungen an Abwasseranlagen.

Teilnehmerkreis

Gewässerschutzbeauftragte, Betriebs- und Abteilungsleiter der betrieblichen Wasserver- und -entsorgung, technische und juristische Sachbearbeiter.

Weiterführende Links zu “Neue Entwicklungen im Wasserrecht und im technischen Gewässerschutz”

Veranstaltungsort

Haus der Technik
Hollestr. 1
Essen, 45127 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0201 18031
Website:
https://www.hdt.de/

Veranstalter

Haus der Technik
Telefon:
0201 18031
E-Mail:
hdt@hdt.de
Website:
https://www.hdt.de/