University Challenge weiter entwickeln • WASSER & ABWASSER

Gewässer Wasser Abwasser Technik W&A Fließgewässer
University Challenge weiter entwickeln

Die Deut­sche Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall e. V. (DWA) sieht eine ihrer Auf­ga­ben dar­in, jun­ge was­ser­wirt­schaft­li­che Nach­wuchs­kräf­te zu för­dern und sie neben ihrer dua­len oder uni­ver­si­tä­ren Aus­bil­dung durch Wett­be­wer­be für die Pra­xis fit zu machen. Dazu orga­ni­siert sie seit eini­gen Jah­ren die „Water Skills“ für das Betriebs­per­so­nal der Bran­che und seit 2016 - unter der Schirm­herr­schaft des Deut­schen Aka­de­mi­schen Aus­tausch­diens­tes - die „World Uni­ver­si­ty Chal­len­ge“. Da der Hoch­schul­wett­be­werb mitt­ler­wei­le nicht nur wäh­rend der Umwelt­tech­no­lo­gie­mes­se Ifat in Mün­chen, son­dern auch am Ran­de der Aus­lands-Ifats in der Tür­kei, in Chi­na, Indi­en und Süd­afri­ka und zudem mes­se­un­ab­hän­gig auf Kuba und auf der Arab Water Week in Jor­da­ni­en statt­fin­det, hat die DWA am 3. Mai 2019 beschlos­sen, zur Vor­be­rei­tung der Chal­len­ge eine eige­ne Arbeits­grup­pe „BIZ 13.2 Uni­ver­si­ty Chal­len­ge“ zu grün­den. Die Arbeits­grup­pe soll neue Auf­ga­ben ent­wer­fen, das Kon­zept fort­schrei­ben, Jury­mit­glie­der für den Wett­be­werb in Mün­chen stel­len und die Wett­be­werbs­idee wei­ter­ver­brei­ten.

Wissen spielerisch vermitteln

In den Wett­be­wer­ben müs­sen Stu­die­ren­den-Teams inge­nieur­wis­sen­schaft­li­che Lösungs­an­sät­ze für eine zukunfts­fä­hi­ge Was­ser­wirt­schaft ent­wi­ckeln. Dazu gehört es, Auf­ga­ben aus The­men­ge­bie­ten der Trink­was­ser-, Abwas­ser- und Abfall­wirt­schaft zu meis­tern, aber auch den Zusam­men­hang von Was­ser- und Abfall­wirt­schaft mit Öko­lo­gie, Ener­gie, Stadt­ent­wick­lung und Land­wirt­schaft zu ver­mit­teln.

Die Wett­be­wer­be die­nen neben der Nach­wuchs­för­de­rung auch der Wer­bung für das Berufs­feld Wasser/Abwasser/Abfall, der inter­na­tio­na­len Ver­net­zung von Inge­nieu­rin­nen und Inge­nieu­ren und als Platt­form für die Talent­ge­win­nung. Neue Tech­no­lo­gi­en und Inno­va­tio­nen sol­len in spie­le­ri­scher Form prä­sen­tiert wer­den.

Firmen einbinden, Internationalität stärken

Auf­ga­be der Arbeits­grup­pe ist es, die Teil­nah­me von ande­ren Län­dern sowie von deutsch­spra­chi­gen Stu­die­ren­den wei­ter zu ver­stär­ken. Die Ver­net­zung mit Fir­men ist aus­drück­lich gewünscht, auch die Ein­bin­dung inno­va­ti­ver Tech­no­lo­gi­en von Fir­men­sei­te.

Die Auf­ga­ben der Wett­be­wer­be sol­len die The­men­brei­te der DWA wider­spie­geln, inte­grier­te Ansät­ze (Nexus) von Was­ser, Abfall, Ener­gie und Land­wirt­schaft sind in die Auf­ga­ben­stel­lun­gen ein­zu­be­zie­hen. Kom­pe­ten­zen des sys­te­mi­schen Den­kens sowie zu Pla­nung und Betrieb sol­len erkenn­bar wer­den.