Universelle Digitalanzeigen • WASSER & ABWASSER

Universelle Digitalanzeigen

Für Prozesse unter rauen klimatischen Bedingungen eignet sich die Digitalanzeige SMI2 des Automatisierungsspezialist akYtec GmbH aus Hannover. Das robuste und kompakte Gerät ist multifunktional einsetzbar – egal, ob bei -40 Grad oder +70 Grad. Die Anzeige ist mit roten und seit neuestem auch mit grünen LEDs erhältlich.

Dank der minimalen, normierten Abmessung passt das SMI2 in eine 22,5 mm-Standardöffnung für Signallampen. Das erlaubt eine bequeme und schnelle Montage in einer Schaltschranktür oder auf eine Schalttafel, wo problemlos mehrere Anzeigen nebeneinander Platz finden können. Die LED-Anzeige wird über eine RS485-Schnittstelle betrieben und kann Werte innerhalb eines vierstelligen Bereiches anzeigen.

Diagnostik-Spezialist für die Schaltschranktür

Das SMI2 bietet zahlreiche Optionen der Konfiguration. Es unterstützt das Protokoll Modbus RTU/ASCII und kann als Modbus-Master oder Slave eingesetzt werden. Die Anzeige ist für die Prozessüberwachung hinsichtlich Druck, Temperatur, Feuchtigkeit usw. konzipiert. Mit Schutzart IP65 ausgestattet, eignet sich SMI2 für Anwendungen in industriellen Branchen wie beispielsweise Lebensmittelproduktion, Wasser- und Abwasserwirtschaft, Entsorgung, Maschinen- und Anlagenbau, Energie oder Land- und Forstwirtschaft. Bei einfachen Steuerungssystemen ohne eigene Visualisierung zum Beispiel lassen sich die wichtigsten Werte für Diagnosezwecke aus der SPS oder aus I/O-Modulen anzeigen. Denkbar ist aber auch der Einbau in eine externe Steuereinheit, die Kontrollwerte – für Status eines Prozesses oder auch ein Fehlercode – ortsnah ausgibt.

akYtec hat unlängst das bereits seit 2013 am Markt etablierte Produkt auf Kundenwunsch hin um eine Version mit grünen LEDs erweitert.