Sensoren zur TOC-Bestimmung in der Wasseranalytik • WASSER & ABWASSER

Sensoren zur TOC-Bestimmung in der Wasseranalytik

Im Rahmen der Präsention auf der Achema (22. – 26. August 2022) legt smartGAS den Fokus auf seine Prozessmesstechnik-Sensoren der Serien SILAREX und FLOW EVO, die beide auf der nichtdispersiven Infrarot-Absorptionstechnologie (NDIR) basieren.

 

SILAREX-Sensoren von smartGAS eignen sich für eine Vielzahl komplexer Messungen. Dank NDIR-Technologie sind sie langzeitstabil, langlebig und wartungsarm. Sie haben niedrige Betriebs- und Wartungskosten und lassen sich ganz individuell auf die Anwendung der Kunden abstimmen. Die SILAREX-Plattform misst in einem Sensor mit vier optischen Kanälen (einer davon ist Referenz) mit Präzison drei verschiedene Gase oder drei Konzentrationen eines Gases parallel. Der Vorteil: Die Querempfindlichkeit wird direkt on board verrechnet und der Anwender erhält bereits korrigierte Messwerte für jedes einzelne Gas. Darüber hinaus muss nur ein Sensor kalibriert und gewartet werden und die Entwicklungszeit für das Design-In, die Auswahl geeigneter Sensoren pro Gas und die Testphase werden erheblich verkürzt.  Entsprechend werkskalibriert, sind SILAREX-Sensoren für verschiedene Anwendungen erhältlich, wie zum Beispiel Biogas-Analyse oder TOC-Bestimmung in der Wasseranalytik.