Schwierige Einsätze in der Entwässerung • WASSER & ABWASSER

Geht es um Entwässerung, ist Tsurumi dabei: Der größte Pumpenhersteller der Baubranche bringt nicht nur seine einphasigen Aggregate mit, sondern zeigt im Detail, was seine Pumpen technisch zu bieten haben - und das ist viel.Bild: Tsurumi
Schwierige Einsätze in der Entwässerung

Mit den neu­en Model­len KTZ415 und KTZ615 erwei­tert Tsu­rumi aus Düs­sel­dorf sei­ne Pum­pen­se­rie. Die 615 ist das neue Modell der KTZ-Bau­rei­he, die nun­mehr 15 Model­le umfasst. Mit 15 kW Motor­leis­tung schafft das Aggre­gat bis zu 2800 l/min mit För­der­hö­hen bis knapp 40 Metern. Die 415 hin­ge­gen pumpt mit glei­chem Motor zwar „nur“ rund 2000 Liter, dafür aber bis auf maxi­mal 55 Meter. „Wir brin­gen damit ein Duo auf den Markt, das sich ergänzt“, sagt Pro­dukt­ma­na­ger Ste­fan Him­mels­bach.

Bei­de Tauch­mo­tor­pum­pen kom­men mit sand­hal­ti­gem Was­ser, Grund- und Regen­was­ser klar. Gestein bis 12 mm Korn­durch­mes­ser darf ent­hal­ten sein. Die Pum­pen sind druck­be­stän­dig bis 25 m Tauch­tie­fe und ver­fü­gen über einen Druck­stut­zen mit vier (Modell 415) bzw. sechs (Modell 615) Zoll Durch­mes­ser am Außen­ge­win­de.

Die KTZ-Bau­rei­he kam bereits in den 80er Jah­ren auf den Markt und zählt zu den Best­sel­lern des japa­ni­schen Kon­zerns. Schon das kleins­te Modell mit nur 1,5 kW Motor­leis­tung bewegt 430 l/min auf bis zu 21,5 m. Tech­nisch bie­tet der Her­stel­ler mit der KTZ offen­bar, was in der Ziel­grup­pe gefragt ist. Zu den High­lights der Bau­rei­he zäh­len die tro­cken­lauf­si­che­re Kon­struk­ti­on (Motor­küh­lung und Ölschmie­rung), die hohe Ver­schleiß­be­stän­dig­keit (abra­si­ve För­der­me­di­en) und Aus­fall­si­cher­heit (Elek­trik). Die KTZ wird in Tsu­ru­mis Mega-Fabrik in Kyo­to gebaut, die als welt­größ­te Fer­ti­gungs­stät­te ihrer Art gilt. Ins­ge­samt 44 Bau­rei­hen offe­riert der Her­stel­ler im Direkt­ver­trieb und über 250 Händ­ler allein in Deutsch­land. Vie­le Pum­pen sind miet­bar. Mehr dazu unter Tsurumi.eu im Inter­net.