Schmierstoffgeber in Kläranlagen • WASSER & ABWASSER

Schmierstoffgeber in Kläranlagen

Die Kläranlage Bad Kissingen verfügt über eine Ausbaugröße von 60.000 EW und liegt in der unmittelbaren Nachbarschaft der Fränkischen Saale. Eine große Herausforderung neben den alltäglichen Aufgaben ist der Schutz der Heilquellen des Kurorts, auch wenn der Fluss Hochwasser führt. Gerade bei Behandlung von Abwasser werden funktionswichtige Maschinenelemente, wie Wälz- und Gleitlager, Ketten oder Spindeln durch Schmutz, Phosphate oder andere Chemikalien beansprucht. Wie kann trotz zusätzlicher Beeinflussung durch Witterungseinflüsse ein störungsfreier Betrieb Tag und Nacht gewährleistet werden?

Mit perma Schmiersystemen werden Schmierstellen zuverlässig geschmiert und gleichzeitig vor Eindringen von Verunreinigungen oder Feuchtigkeit geschützt. Die automatischen Schmiersysteme spenden über lange Zeiträume, was den Wartungsaufwand reduziert. Zudem wird die Arbeitssicherheit erhöht, wenn schwer erreichbare Schmierstellen mittels Schlauchleitung gefahrlos zugänglich gemacht werden. Mit der auf die jeweilige Anwendung abgestimmten Dosierung gibt es auch keine Verschmutzungen mehr aufgrund von Überschmierungen. Das spart wertvolle Ressourcen. Zur Umweltschonung werden nur biologisch abbaubare Schmierstoffe in den perma Schmiersystemen eingesetzt. In der Kläranlage wird zumeist im Außenbereich das temperaturunabhängige Präzisionssystem perma STAR VARIO eingesetzt. Im Innenbereich wird der perma FLEX in verschiedenen Baugrößen verwendet, die auf den jeweiligen Schmierstoffbedarf abgestimmt sind. Die Schmiersysteme arbeiten autark.