Parts2clean: Branchentreffpunkt der Oberflächenreinigung • WASSER & ABWASSER

Parts2clean: Branchentreffpunkt der Oberflächenreinigung

Der Wandel in zahlreichen Industriebereichen und Märkten stellt Unternehmen immer wieder vor neue Aufgaben. Anwender aus praktisch allen Branchen suchen daher auf der parts2clean gezielt nach Produkten und Dienstleistungen sowie nach Partnern, um bestehende Prozesse anzupassen sowie neue Aufgabenstellungen optimal und effizient zu lösen. Nach dem erfolgreichen Re-Start der parts2clean im Oktober vergangenen Jahres, ist es wieder soweit. Vom 11. bis 13. Oktober 2022 findet die parts2clean – das wichtigste Branchenevent der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung – auf dem Messegelände in Stuttgart statt! Mit ihrem breiten Angebot an Produkten, Lösungen und Services präsentieren zahlreiche Marktführer aus dem In- und Ausland ihr Angebot für anwendungsorientierte und kosteneffiziente Sauberkeit.

 

„Trotz der widrigen Umstände im vergangenen Jahr, konnten wir eine erfolgreiche Messe verzeichnen. Wir sind sehr dankbar um das aus der Besucher- und Ausstellerschaft entgegengebrachte Vertrauen in unsere Organisation und damit der Durchführung der parts2clean. Das gibt Mut für die kommenden Veranstaltungen – insbesondere der parts2clean 2022 im Oktober.“, sagt Hendrik Engelking, Global Director der Deutschen Messe.

 

Die Themen der parts2clean sind Reinigungsanlagen und alternative Reinigungsverfahren, Systeme und Komponenten für Reinigungsanlagen, Qualitätsüberprüfung und -sicherung, Reinigungsmedien, Dienstleistungen wie Lohnreinigung, Sauberkeitsanalyse, Schulung und mehr Korrosionsschutz, Konservierung, Verpackung und Logistik, Handlingsysteme und Automatisierungslösungen, Reinigungskörbe und Werkstückträger, Reinraum- und Sauberraumsysteme, Forschung und Entwicklung sowie Digitalisierung.

 

Rahmenprogramm

An allen drei Tagen organisiert die Deutsche Messe gemeinsam mit dem Fraunhofer-Geschäftsbereich Reinigung sowie dem Fachverband Industrielle Teilereinigung e.V. das Fachforum, das sich wie in den vergangenen Jahren den aktuellen Themen der Reinigungstechnik widmet. Dort diskutieren Experten über Fragen rund um die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung. Neben aktuellen Themen wie „Herausforderungen in der Elektromobilität und Energiewirtschaft“ und „Präzisionsreinigung für extreme Anforderungen“ werden auch Themen wie: Grundlagen industrieller Reinigungsprozesse; Digitalisierung / Automatisierung / Prozessüberwachung; Herausforderungen durch filmische Verunreinigungen; Analytik / Technische Sauberkeit / Regeln und Vorschriften sowie Umweltrelevanz und Kreislaufwirtschaft diskutiert und näher beleuchtet. Die Teilnahme am Fachforum ist kostenfrei und wird, wie auch im vergangenen Jahr, live auf die Veranstaltungswebsite gestreamt.