Neues System zur dezentralen Niederschlagswasserbehandlung • WASSER & ABWASSER

Neues System zur dezentralen Niederschlagswasserbehandlung

Das Unternehmen BIRCO präsentiert ein neues System zur dezentralen Niederschlagswasserbehandlung, das Rinnensträngen von bis zu mehreren 100 Metern Länge besitzt und bei Kommunen, Gewerbebetrieben und in der Industrie zum Einsatz kommt. Das modulare Filtersystem reinigt Regenwasser von Stoffen aus Abrieb, Verbrennung und Auswaschung. Dabei können mindestens 20 m2 vollversiegelte Fläche je Laufmeter angeschlossen werden. Es besteht zudem die Option der Direktversickerung. Anpassbare, vertikale Bohrungen ermöglichen nach dem Reinigungsprozess des Niederschlagswassers eine unmittelbare Versickerung durch die Rinnenunterseite.

Oberflächennahe Sedimentation und Filtration – wahlweise mit Direktversickerung

Das System sorgt auch bei Starkregen für eine hohe, rückstaufreie Entwässerungsleistung. Die Rinnen sind mit einer 4 Millimeter Massivstahlzarge sowie einer Aufschwemmsicherung ausgestattet. Ein Einbau ist auch ohne gesonderte Prüfungen möglich. Dies wiederum beschleunigt den Freigabeprozess bei Behörden sowie Auftraggebern und schafft Planungs- sowie Nutzungssicherheit. Mit der Produktergänzung des Unternehmens kann das gefilterte Wasser durch Öffnungen in der Rinnenunterseite direkt vor Ort versickern. Anzahl und Durchmesser der Bohrungen können je nach Projektbedarf werksseitig angepasst werden. Alternativ ist auch eine direkte Anbindung an ein unterirdisches Rigolenfüllkörpersystem möglich.

 Verlegefertig geliefert und schnell einsatzbereit

Die Lösung kann optional komplett vormontiert zur direkten Verlegung geliefert werden. Dadurch halbiert sich der Platzbedarf für Transport und Lagerung. Der Einbau gestaltet sich einfach, da die Rinnen mit entsprechenden Verlegehilfen platziert werden können. Kein Zusammenbau, kein Verschrauben – sitzt die Rinne auf ihrem Fundament, ist alles erledigt und die Arbeiten am Belag können beginnen. Während der gesamten Lebensdauer ist das System leicht zu warten.

Erfolgreich im Praxiseinsatz: Nonnenweier Einkaufszentrum erhält Regenwasserbehandlungsanlage 

In Nonnenweier/Schwanau wurde die Neuansiedelung dreier Einkaufsmärkte beschlossen: ein Nahversorgungsmarkt, eine Drogerie sowie ein Neubau mit Mischnutzung. Bei der ganzheitlichen Planung des Areals mit 1250 Quadratmetern Einkaufsfläche wurde ebenso an ein möglichst entspanntes Einkaufen ohne zeitraubende Parkplatzsuche gedacht. Mit mehr als hundert Parkplätzen direkt am Fachmarktzentrum ist das Einkaufen auch für Besucher aus den umliegenden Ortschaften sowie aus dem Elsass (Frankreich) attraktiv. Für den richtigen Umgang mit dem auf den versiegelten Flächen anfallenden Niederschlagswasser wurde eine Regenwasserbehandlungsanlage eingeplant. BIRCO konnte mit seiner Beratung dem neuen modularen System zur oberflächennahen Reinigung von Regenwasser, dem Bauunternehmer beistehen. Jetzt kommen bei diesem Projekt 77 Meter  Rinnen mit jeweils 2 Öffnungen pro Meter für die Direktversickerung zum Einsatz. Die Entscheidung basiert auf der DIBt-Zulassung des Systems, welche die Möglichkeit des Einbaus ohne gesonderte Prüfungen bietet. Zudem entfällt eine separate Stahlbetonummantelung und die hiermit verbundenen langen Trocknungszeiten. Mit dem oberflächennah einsetzbaren System konnte zudem die Baugrube schnell wieder geschlossen und die Oberfläche wiederhergestellt werden.