Nachhaltige Wasser- und Abwasseraufbereitung • WASSER & ABWASSER

Nachhaltige Wasser- und Abwasseraufbereitung

Nachhaltigkeit und Effizienz gehören derzeit zu wichtigsten Themen der Wasser- und Abwasserbehandlung. Auf der IFAT 2022 in München präsentiert der Spezialist für Gebläse- und Verdichtertechnik Aerzen vom 30. Mai bis 2. Juni seine neuesten Innovativen und zeigt, wie der Weg in eine effiziente, ressourcenschonende und vor allem nachhaltige Wasser- und Abwasseraufbereitung gelingt.

 

Das Unternehmen begegnet den Herausforderungen mit innovativen Technologien, zukunftsweisenden Konzepten sowie effizienter Gebläsetechnik und macht kommunale und industrielle Kläranlagen so fit für die Zukunft. Wie das konkret aussieht, davon können sich die Besucher der IFAT 2022 in München überzeugen.

 

Performance3 – The new generation

Für Effizienz im Belebungsbecken sorgt das Performance-Konzept. Durch das mögliche Zusammenspiel unterschiedlicher Gebläsetechnologien, Baugrößen und Auslegungspunkte lassen sich Lastwechsel exakt bedienen und so eine energieeffiziente Sauerstoffversorgung sicherstellen. Dabei werden die Drehkolbengebläse Delta Blower, die Schraubengebläse Delta Hybrid und die Turbogebläse Aerzen Turbo im Bereich ihrer jeweiligen technologischen Stärken eingesetzt und je nach Anlagenkonfiguration und Auslastung in Kombination oder als Einzellösung so geschaltet, dass die effizienteste Lösung für die Belüftung erzielt wird. Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent sind möglich.

 

Nächste Technologiestufe für Hybrid und Turbo

Mit innovativen Gebläsegenerationen der Baureihen Delta Hybrid und Aerzen Turbo erfährt der Performance-Technologiemix aktuell ein weiteres Effizienz-Update. Die Aggregate überzeugen mit verbesserter Energieeffizienz, optimierter Funktionalität, längerer Lebensdauer, kleinerem Footprint sowie vereinfachter Wartung und sind damit ein Garant für höchste Perfomance, Effizienz und Zuverlässigkeit.

 

IIoT-Plattform AERprogress

Mit AERprogress präsentiert AERZEN eine neue IIoT-Plattform, die der voranschreitenden Digitalisierung in der Abwasserbehandlung und -aufbereitung gerecht wird. AERprogress nutzt bereits vorhandene Maschinen- und Sensordaten der Anlage und ermöglicht so Aussagen über Ausfallwahrscheinlichkeiten, Betriebszustände, Trends und Optimierungsmöglichkeiten. Auf kostspielige Sensorik an den Prozessluftaggregaten kann verzichtet werden. Als skalierbare Lösung ist AERprogress für unterschiedliche Einsatzszenarien verfügbar. Ob Energieeffizienzoptimierung, Live-Monitoring oder Predictive Maintenance: Mit den drei AERprogress-Modulen lassen sich Performance- und Effizienzverbesserungen erzielen.

 

Standort: Halle A3 – Stand 351/450