Kläranlagen mit Scheibenfilter • WASSER & ABWASSER

Kläranlagen mit ScheibenfilterBild: Huber
Kläranlagen mit Scheibenfilter

Vier Klär­an­la­gen ent­lang des Nils in Ägyp­ten wer­den mit ins­ge­samt 23 Huber Schei­ben­fil­ter Rodisc aus­ge­rüs­tet. Das behan­del­te Was­ser wird vor Ort zur Bewäs­se­rung genutzt oder in bes­ter Qua­li­tät dem Nil zuge­führt.

Ägyp­ten ist mit cir­ca 100 Mil­lio­nen Ein­woh­nern das bevöl­ke­rungs­reichs­te Land Afri­kas und inves­tiert zuneh­mend in Infra­struk­tur­pro­jekt wie zum Bei­spiel Abwas­ser­rei­ni­gungs­an­la­gen. Aktu­ell hat Ägyp­ten für Abwas­ser eine Gesamt­be­hand­lungs­ka­pa­zi­tät von rund 12,5 Mil­lio­nen Kubik­me­ter pro Tag, wobei die Anschluss­quo­te zir­ca 60 Pro­zent beträgt. Bis 2037 sol­len 33 Mil­lio­nen Kubik­me­ter Abwas­ser pro Tag behan­delt wer­den, die Kapa­zi­tät der Abwas­ser­be­hand­lung wird also nahe­zu ver­drei­facht.

Ein wich­ti­ges The­ma der Abwas­ser­be­hand­lung ist die wei­ter­füh­ren­de Abwas­ser­rei­ni­gung über die drit­te Rei­ni­gungs­stu­fe hin­aus. Gerei­nig­tes Abwas­ser muss mitt­ler­wei­le höhe­re Anfor­de­run­gen erfül­len, um in Ober­flä­chen­ge­wäs­ser wie zum Bei­spiel den Nil (die Haupt­quel­le für Was­ser im All­ge­mei­nen) ein­ge­lei­tet und spä­ter als Res­sour­ce für Bewäs­se­rung wie­der­ver­wen­det wer­den zu kön­nen.

Huber konn­te im Okto­ber 2018 für vier Klär­an­la­gen die Auf­trä­ge zur Lie­fe­rung von ins­ge­samt 23 Schei­ben­fil­ter Rodisc erhal­ten. Jede der Schei­ben­fil­tra­ti­ons­an­la­gen ist mit einem Maschen­ge­we­be (15 Mikro­me­ter PET) bestückt, so dass auch feins­te Fest­stoff­teil­chen am Ablauf der Klär­an­la­ge sicher zurück­ge­hal­ten wer­den. Alle vier Klär­an­la­gen lie­gen am Nil und das gerei­nig­te Abwas­ser wird ent­we­der direkt zu Bewäs­se­rungs­zwe­cken ver­wen­det oder in den Nil ein­ge­lei­tet.

Auf­ga­be der Schei­ben­fil­ter Rodisc ist die Ein­hal­tung der vor­ge­ge­be­nen Ablauf­wer­te, wel­che für BSB5 = zwölf Mil­li­gramm pro Liter und für TSS = 15 Mil­li­gramm pro Liter betra­gen. Im Zulauf zu den Schei­ben­fil­tern ist mit BSB5-Wer­ten von bis zu 60 Mil­li­gramm pro Liter und mit TSS-Wer­ten von bis zu 50 Mil­li­gramm pro Liter zu rech­nen. Obwohl der Auf­trag erst im Okto­ber 2018 an Huber erteilt wur­de, konn­ten alle Maschi­nen bereits im Zeit­raum zwi­schen Janu­ar und April 2019 gefer­tigt und gelie­fert wer­den. Im Juli 2019 erfolg­te bereits die erfolg­rei­che Inbe­trieb­nah­me der ers­ten Anla­gen für die Pro­jek­te El Fashn WWTP und Taz­mant WWTP.