Grundsätze für die Verwendung von Kleinkläranlagen • WASSER & ABWASSER

Regen Regenwasser Abwasser Wasser Technik Industrie
Grundsätze für die Verwendung von Kleinkläranlagen

Die Deut­sche Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall e. V. (DWA) hat das öffent­li­che Betei­li­gungs­ver­fah­ren gemäß Arbeits­blatt DWA-A 400 abge­schlos­sen und das Arbeits­blatt DWA-A 221 „Grund­sät­ze für die Ver­wen­dung von Klein­klär­an­la­gen“ ver­öf­fent­licht. Im Ver­lauf des Schlich­tungs- und Schieds­ver­fah­rens konn­ten alle strit­ti­gen Ein­wän­de im Kon­sens mit der betei­lig­ten Fach­welt aus­ge­räumt wer­den.

Das Arbeits­blatt DWA-A 221 regelt was­ser­wirt­schaft­li­che Anfor­de­run­gen für Klein­klär­an­la­gen bis 50 Ein­woh­ner­wer­te zur Behand­lung des im Trenn­ver­fah­ren erfass­ten häus­li­chen Schmutz­was­sers [Was­ser aus Küchen, Wasch­räu­men, Wasch­be­cken, Bade­zim­mern, Toi­let­ten und ähn­li­chen Ein­rich­tun­gen (DIN EN 1085)].

Aus ein­zel­nen oder meh­re­ren Gebäuden/Grundstücken ein­schließ­lich sol­chem aus Gewer­be­be­trie­ben mit einem in Men­ge und Zusam­men­set­zung häus­li­chem Abwas­ser ent­spre­chen­dem Schmutz­was­ser­zu­fluss.

Das Arbeits­blatt ist eine Hil­fe­stel­lung für die Ver­wen­dung von Klein­klär­an­la­gen. Es dient der Überprüfung/dem Nach­weis der Ein­hal­tung was­ser­recht­li­cher Vor­ga­ben. Das Arbeits­blatt dient wei­ter­hin zur Infor­ma­ti­on und gibt Hin­wei­se für Bemes­sung, Bau, Ein­bau, Betrieb und War­tung. Das Arbeits­blatt regelt aus Grün­den des Gewäs­ser­schut­zes resul­tie­ren­de Anfor­de­run­gen sowohl für CE-gekenn­zeich­ne­te als auch für nicht CE-gekenn­zeich­ne­te Klein­klär­an­la­gen sowie für nicht seri­en­mä­ßig her­ge­stell­te Klein­klär­an­la­gen, die nicht durch euro­pä­isch har­mo­ni­sier­te Nor­men erfasst sind.

Die Zuläs­sig­keit der Ver­wen­dung von Klein­klär­an­la­gen unter­liegt den was­ser­recht­li­chen Vor­schrif­ten (unter ande­rem § 57 und § 60 WHG). Bau­recht­li­che Anfor­de­run­gen blei­ben unbe­rührt.

Änderungen

Gegen­über dem Merk­blatt DWA-M 221 (2/2012) wur­den fol­gen­de Ände­run­gen vor­ge­nom­men:

  • Über­füh­rung des Merk­blatts in ein Arbeits­blatt
  • Ände­rung des Titels

Die­ses Arbeits­blatt wur­de von der DWA-Arbeits­grup­pe KA-10.2 „Klein­klär­an­la­gen“ (Spre­cher: Dipl.-Ing. Bodo Hei­se) im Auf­trag des DWA-Haupt­aus­schus­ses „Kom­mu­na­le Abwas­ser­be­hand­lung“ (HA KA) im DWA-Fach­aus­schuss KA-10 „Abwas­ser­be­hand­lung im länd­li­chen Raum“ erar­bei­tet und rich­tet sich an Pla­ner, Betrei­ber, Her­stel­ler und zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­den.

Mit dem Erschei­nen des Arbeits­blatts DWA-A 221 (12/2019) wird das Merk­blatt DWA-M 221 (2/2012) zurück­ge­zo­gen.