Gegen Mikroplastik in Gewässern • WASSER & ABWASSER

Wasser Wasserwirtschaft Abwasser Technik W&A
Gegen Mikroplastik in Gewässern

In der Was­ser­wirt­schaft pro­du­ziert HST Sys­tem­tech­nik­seit über 20 Jah­ren Pro­duk­te, die die Emis­si­on von Makro­kunst­stoff erheb­lich redu­zie­ren. Mit­hil­fe von Digi­ta­li­sie­rung und Künst­li­cher Intel­li­genz wird auch Mikro­plas­tik zu wesent­li­chen Tei­len zurück­ge­hal­ten. Mikro­plas­tik macht in Deutsch­land 74% der Kunst­stoff­emis­sio­nen aus. Um Kunst­stoff­emis­sio­nen wirk­sam zu redu­zie­ren, initi­iert HST die „Alli­anz gegen Kunst­stoff­emis­sio­nen­in unse­ren­Bin­nen­ge­wäs­sern“. Ers­te Maß­nah­me: Ein Hoch­schul­wett­be­werb für die bes­te Lösung gegen Kunst­stoff­müll in Bin­nen­ge­wäs­sern.

Die 5 Plas­tik­in­seln in den Welt­mee­ren bewe­gen die Gemü­ter. Sie sind im Wesent­li­chen das Ergeb­nis der Kunst­stoff­emis­sio­nen aus Bin­nen­ge­wäs­sern. „Es ist an der Zeit, stär­ker auf unse­re Bin­nen­ge­wäs­ser zu fokus­sie­ren und den Kunst­stoff­nach­schub zu unter­bin­den.“ for­dert Dr. Rolf Schwen, HST-Grup­pe. „Die 5 Makro­plas­tik­in­seln stel­len nur 20% des Mee­res­ma­kro­plas­tiks dar. 80% sind auf dem Grund. Vom Mikro­plas­tik ganz zu schwei­gen.“ Das HST-Enga­ge­ment gegen Kunst­stoff­emis­sio­nen umfasst nicht nur füh­ren­de Tech­no­lo­gi­en in der Was­ser­wirt­schaft, son­dern seit Jah­ren Koope­ra­tio­nen mit ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen.

Um Kunst­stoff­emis­sio­nen dort zu bekämp­fen, wo sie ent­ste­hen, leis­tet der Ein­satz von HST Tech­no­lo­gi­en bereits heu­te einen wesent­li­chen Bei­trag. Nicht nur Makro- son­dern auch Mikro­plas­tik­an­tei­le kön­nen redu­ziert wer­den. Fort­schritt­li­che Orga­ni­sa­tio­nen in der Was­ser­wirt­schaft ken­nen die Lösun­gen für Über­läu­fe von HST – oder set­zen die­se bereits ein. Um wei­te­re Ver­bes­se­run­gen zu errei­chen, grün­det HST die „Alli­anz gegen Kunst­stoff­emis­sio­nen­in unse­ren­Bin­nen­ge­wäs­sern“. Hier sol­len Unter­neh­men zusam­men­ge­führt wer­den, die Tech­no­lo­gi­en zur Rück­hal­tung von Kunst­stof­fen för­dern.

Um der Trag­wei­te des Pro­blems gerecht zu wer­den und kei­ne Zeit zu ver­lie­ren, wird bereits heu­te ange­kün­digt, dass die Alli­anz im Herbst einen Tech­no­lo­gie­wett­be­werb unter Hoch­schu­len aus­schrei­ben wird. Ziel ist es, neue Tech­no­lo­gi­en zur Bekämp­fung von Kunst­stoff­emis­sio­nen in Bin­nen­ge­wäs­sern zu ent­wi­ckeln. Die bes­te Lösung wird von HST in das Pro­dukt­port­fo­lio auf­ge­nom­men.