Fachleute nehmen das Klima ins Visier • WASSER & ABWASSER

W&A WASSER & ABWASSER TECHNIK Wasser Information Management System Indien
Fachleute nehmen das Klima ins Visier

Das Gespräch und der fach­li­che Aus­tausch bestim­men den DWA-Dia­log Ber­lin 2019, zu dem sich die Was­ser­welt am 23. und 24. Sep­tem­ber 2019 in der Bun­des­haupt­stadt trifft. Die ehe­ma­li­ge DWA-Bun­des­ta­gung stellt in die­sem Jahr den Kli­ma­schutz in den Mit­tel­punkt der Ver­an­stal­tung. Die Deut­sche Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall e. V. (DWA) ver­spricht aber auch dar­über hin­aus ein zukunfts­ori­en­tier­tes und inno­va­ti­ves Pro­gramm. „Ver­net­zen. Ver­ste­hen. Ver­ant­wor­ten.“, so lau­tet das Mot­to der Tagung, die die Fach- und Füh­rungs­kräf­te der deut­schen Was­ser­wirt­schaft zusam­men­bringt. „Der Aus­tausch von Erfah­run­gen hilft, sich gegen­sei­tig zu ver­ste­hen und för­dert damit zugleich ein ver­ant­wort­li­ches Han­deln“, erläu­tert DWA-Bun­des­ge­schäfts­füh­rer Johan­nes Lohaus den Leit­satz des Dia­logs, der sich wie ein roter Faden durch die Ver­an­stal­tung zieht.

Wissenschaft, Politik und Praxis an einem Tisch

Der Dia­log Ber­lin beginnt mit einem Fest­vor­trag von Dr. Andre­as Becker, Lei­ter des Welt­zen­trums für Nie­der­schlags­kli­ma­to­lo­gie, der sich mit dem Kli­ma­wan­del und den Wet­ter­ereig­nis­sen des ver­gan­ge­nen Jah­res befasst. Wie dicht­be­sie­del­te Räu­me mit den Wet­ter­ex­tre­men umge­hen und was die der­zeit viel dis­ku­tier­ten „Spon­ge Cities“ zur Bewäl­ti­gung der Pro­ble­me bei­tra­gen kön­nen, sind wei­te­re The­men zu die­sem Aspekt.

Eine Podi­ums­dis­kus­si­on zur „Deut­schen Anpas­sungs­stra­te­gie an den Kli­ma­wan­del“, kurz DAS, gibt der Poli­tik Gele­gen­heit, sich zur Mate­rie zu äußern. Dr. Lukas Köh­ler, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter der FDP und Micha­el Thews, sein Pen­dant bei den Sozi­al­de­mo­kra­ten, dis­ku­tie­ren mit Dr. Regi­na Dube vom Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um, B. Eng. Laris­sa von Mar­schall als Ver­tre­te­rin des Nach­wuch­ses „Jun­ge DWA“ und Pro­fes­sor Dr. Uli Paet­zel, DWA-Prä­si­dent und Vor­stands­vor­sit­zen­der Emschergenossenschaft/Lippeverband. Paet­zel über­nimmt zudem das Ein­gangs­state­ment in die Run­de, in wel­chem er die Posi­ti­on des Ver­eins zur Kli­ma­an­pas­sung erläu­tert.

Die jun­gen DWA-Mit­glie­der beschäf­ti­gen sich im Anschluss an die Podi­ums­dis­kus­si­on beim „Jun­ge DWA-Slam“ unter der Über­schrift „Pri­ma Kli­ma – wie sehen wir das?“ eben­falls mit der The­ma­tik.

Fachthemen und Angebot

Über neu­es­te Ent­wick­lun­gen in der Was­ser­wirt­schaft dis­ku­tie­ren Ver­tre­ter aus Indus­trie, Was­ser­be­trie­ben und Wis­sen­schaft im Block „Inno­va­tio­nen – von der For­schung in die Pra­xis“. Den Ein­füh­rungs­vor­trag hält Pro­fes­sor Knut Blind, Fach­ge­biet Inno­va­ti­ons­öko­no­mie der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin. Ein wei­te­rer Schwer­punkt hat den Sta­ke­hol­der-Dia­log „Spu­ren­stoff­stra­te­gie des Bun­des“ im Fokus. Die poli­tisch-recht­li­che und die tech­nisch-natur­wis­sen­schaft­li­che Sicht auf Spu­ren­stof­fe, Mikro­plas­tik und Anti­bio­ti­ka wer­den betrach­tet. Unter der Über­schrift „Digi­ta­le Welt“ berich­ten Reprä­sen­tan­tin­nen und -Reprä­sen­tan­ten über die Digi­ta­li­sie­rung aus Per­spek­ti­ve der Fach­gre­mi­en. Ein wei­te­rer Teil des Dia­logs Ber­lin wid­met sich der Nach­wuchs­för­de­rung und der Berufs­bil­dung.

Netzwerk, Fachausstellung, Anmeldung

Der Dia­log Ber­lin beginnt am Mon­tag um 14.00 Uhr und endet am Diens­tag­nach­mit­tag mit der 72. Mit­glie­der­ver­samm­lung der DWA. Par­al­lel zur Tagung prä­sen­tie­ren aus­ge­wähl­te Fir­men ihre Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen für die Bran­che.

Im Anschluss an den ers­ten Ver­an­stal­tungs­tag fin­det ein Get-Tog­e­ther mit Imbiss statt. Ab 20.00 Uhr kön­nen die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer im nahe­ge­le­ge­nen Restau­rant Nol­le ihre Gesprä­che fort­set­zen.

Die Teil­nah­me am Dia­log Ber­lin kos­tet 520 Euro, Mit­glie­der zah­len 430 Euro, Pen­sio­nä­re 120 Euro sowie Mit­glie­der bis 35 Jah­re 60 Euro.

Ver­an­stal­tungs­ort ist das Hotel Mari­tim pro­Ar­te, Fried­rich­stra­ße 151, 10117 Ber­lin. Das Tagungs­pro­gramm sowie wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen kön­nen unter www.dwa.de/dialog-berlin abge­ru­fen wer­den.