Drehkolbenpumpe stationär, mobil oder getaucht • WASSER & ABWASSER

Drehkolbenpumpe stationär, mobil oder getaucht

Auf der Ifat zeigt der Pumpenspezialist Börger die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der neuen Hightech Pumpen BLUEline Nova in stationärer, mobiler und getauchter Ausführung. Börger Drehkolbenpumpen sind seit vielen Jahren ein Begriff im Umwelt- und Kommunaltechnikbereich. Sie werden beispielsweise zum Fördern von Klärschlämmen, kommunalen Abwässern, Entsorgung von Chemikalien, oder bei der Kanalsanierung eingesetzt. Die feststoffunempfindlichen Pumpen gibt es in 25 Baugrößen mit Förderleistungen von bis zu 1.440 Kubikmeter pro Stunde.

 

Börger bietet die BLUEline Nova mit und komplett ohne Gehäuseschutzauskleidung an. Die clean-Ausführung kommt ohne Gehäuseschutzauskleidung aus. Für die Förderung von abrasiven, feststoffbeladenen Medien ist die BLUEline Nova in der tough-Variante mit einer Gehäuseschutzauskleidung ausgestattet. Dank eines neuen Befestigungssystems weist die Nova Pumpe auch in der tough-Variante einen bisher unerreichten volumetrischen Wirkungsgrad auf. Im Verschleißfall wird die Auskleidung dank MIP-Aufbau (Maintenance in Place) schnell und einfach erneuert. Der neu entwickelte, einteilige Dius Drehkolben ermöglicht ein nahezu pulsationsfreies Fördern bei Drücken bis 12 bar.

 

Die breiten Dichtflächen des gewendelten Drehkolbens verhindern ein Rückströmen der Flüssigkeit. Um die volle Wirkung des zweiflügeligen Drehkolbens nutzen zu können, hat Börger den Pumpenraum überarbeitet. So konnte der volumetrische Wirkungsgrad der Pumpe deutlich verbessert werden. Aufgrund der hohen Leistungsfähigkeit, der kompakten Bauform und der vielfältigen Antriebsmöglichkeiten eignen sich die Drehkolbenpumpen sehr gut für den Einsatz als Tauch- oder Mobilpumpe.

 

Gerade im Mobilpumpenbereich ist die Nachfrage nach individuelle Komplettlösungen in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Börger bietet von der Konzeptentwicklung über die Pumpentechnik, den Grundrahmen- oder Anhängerbau bis zur Steuerungstechnik Mobilaggregate „aus einer Hand“. Auf der Ifat in München zeigt das Unternehmen verschiedene Mobilpumpen auf PKW-Anhänger und Handwagen. Auch eine tragbare Mobilpumpe wird ausgestellt.

 

Standort: Halle B1 – Stand 439/53