Deutsche Wasserwirtschaft in China • WASSER & ABWASSER

DWA Messeerfolg für Deutsche Wasserwirtschaft in ChinaBild: DWA
Deutsche Wasserwirtschaft in China

Die Deut­sche Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall e. V. (DWA) hat wäh­rend der IE expo Mit­te April in Shang­hai Mes­se­be­su­cher am Deut­schen Pavil­lon über die deut­sche Was­ser­wirt­schaft infor­miert und zwei Ses­si­ons gestal­tet. Die bei­den DWA-Ver­an­stal­tun­gen „Muni­ci­pal Sewa­ge Sludge Resour­ce and Ener­gy Con­ver­si­on: Chal­len­ges and App­li­ca­ti­on“ und „Public Ser­vices for Ever­yo­ne: Sani­ta­ti­on Infra­st­ruc­tu­re and Gover­nan­ce Models for a Toi­let Revo­lu­ti­on“ waren mit ins­ge­samt rund 220 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern sehr gut besucht, sagt Rüdi­ger Hei­de­brecht, Lei­ter der Abtei­lung Bil­dung und Inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit bei der DWA. Ins­ge­samt betei­lig­ten sich mehr als 2.000 Fir­men an der Mes­se, cir­ca 65.000 Besu­che­rin­nen und Besu­cher zeig­ten sich sehr zufrie­den.

University Challenge: Praxistest für Studierende

Zum fünf­ten Mal fand die Uni­ver­si­ty Chal­len­ge der DWA in Chi­na statt, dies­mal mit 18 Teams aus dem gesam­ten Land. Der Hoch­schul­wett­be­werb wur­de in den zwei Dis­zi­pli­nen „IWRM – Inte­gra­ted Water Resour­ces Manage­ment“ und „Repor­ting“ aus­ge­tra­gen. Die Teams muss­ten zei­gen, dass sie den Zusam­men­hang von Was­ser­nut­zung, Abwas­ser­ent­sor­gung, Res­sour­cen­op­ti­mie­rung und Ener­gie­ge­win­nung dar­stel­len kön­nen. Dazu muss­ten sie unter Berück­sich­ti­gung öko­lo­gi­scher Nach­hal­tig­keits­kri­te­ri­en eine fik­ti­ve Land­schaft mit Grund­ver­sor­gungs­dienst­leis­tun­gen aus­stat­ten. Außer­dem hat­ten sie für einen ima­gi­nä­ren Arbeit­ge­ber einen Bericht über die Mes­se zu ver­fas­sen. Am bes­ten wur­den die Auf­ga­ben vom Tong­ji Uni­ver­si­ty Col­le­ge of Envi­ron­men­tal Sci­ence and Engi­nee­ring gemeis­tert, die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer der Fudan Uni­ver­si­ty und der Shang­hai Jiao Tong Uni­ver­si­ty tei­len sich den zwei­ten Platz. Fol­gen­de drei Uni­ver­si­tä­ten schaff­ten es auf Platz drei: Jiujiang Uni­ver­si­ty, Chong­qing Uni­ver­si­ty und noch­mals Fudan Uni­ver­si­ty.

Das Sie­ger­team wird zur Ifat 2020 nach Mün­chen ein­ge­la­den und nimmt am Pro­gramm „Young Water Pro­fes­sio­nals“ teil. Der Wett­be­werb soll den was­ser­wirt­schaft­li­chen Nach­wuchs för­dern und dazu bei­tra­gen, deut­sche Stan­dards im Aus­land bekannt zu machen.

DWA verbindet chinesische Firmen und Politiker

Die DWA unter­stützt im Auf­trag des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWi) deut­sche Fir­men dabei, sich am Deut­schen Pavil­lon zu prä­sen­tie­ren und Kon­tak­te zu chi­ne­si­schen Unter­neh­men und Poli­ti­kern auf­zu­bau­en.

Die Uni­ver­si­ty Chal­len­ge und das Kon­fe­renz­pro­gramm wur­den von ver­schie­de­nen Orga­ni­sa­tio­nen getra­gen. Der Deut­sche Aka­de­mi­sche Aus­lands­dienst (DAAD) hat die Schirm­herr­schaft für den Wett­be­werb über­nom­men, das Natio­nal Rese­arch Cen­ter of Urban Pol­lu­ti­on Con­trol (NERC) der TONG­JI-Uni­ver­si­tät Shang­hai, PIANO – Poli­ci­es, Inno­va­ti­on and Net­works for enhan­cing Oppor­tu­nities for Chi­na-Euro­pe water coope­ra­ti­on und die European Water Asso­cia­ti­on (EWA) haben das fach­li­che Pro­gramm unter­stützt.

Die nächs­te IE expo fin­det vom 18. bis 20. Sep­tem­ber 2019 in Guangzhou/China statt.