CUT Membrane Technology GmbH • WASSER & ABWASSER

CUT Membrane Technology GmbH

CUT Membrane Technology

Individuelle Filtrations-Lösungen

Als Applikationsspezialist für die Abwasserbehandlung mittels Querstromfiltration verfügen wir über eine hohe Expertise beim Einsatz und in der Fertigung von Membranmodulen.

Unser reichhaltiges Modulportfolio für die Ultra- und Mikrofiltration wird dabei um die Möglichkeit optimal ergänzt, gemeinsam mit uns empirische Tests im Labor- und Pilotmaßstab für Ihren individuellen Prozess durchzuführen. Zielgerichtet, kompetent und kundenorientiert.

Unseren Kunden bieten wir ein umfassendes Modulportfolio im Bereich der Mikro- und Ultrafiltration sowie globalen Service und Prozessunterstützung.

Die Applikations-Spezialisten

CUT Membrane Technology verfügt seit mehr als einem Jahrzehnt über eine hohe Expertise beim Einsatz und in der Fertigung von Membranen und Filtrationsmodulen. Dabei unterstützen wir unsere Kunden mit Verfahrens- und Applikationswissen in Bereichen wie der Chemie, Lebensmittel- und Umwelttechnik – vor allem in der Aufbereitung von Abwasser und Prozesswasser. Wir liefern Ihnen maßgeschneiderte Membran- und Modullösungen – als Teil der global agierenden Bürkert-Gruppe in 36 Länder der Welt!

Deponiesickerwasser
Aufbereitung von Deponiesickerwasser

Aufbereitung von Deponiesickerwasser

Die Aufbereitung von Deponiesickerwasser gehört zu den anspruchsvollsten Filtrationsaufgaben in der Membrantechnologie. Im Wesentlichen besteht Deponiesickerwasser aus Niederschlagswasser, das durch Mülldeponien abfließt, wobei eine Vielzahl von chemischen Verbindungen im Wasser gelöst und zudem Partikel aller Art ausgeschwemmt werden. Das Ziel der Verfahrenstechnik besteht darin, das während der Sickerwasseraufbereitung anfallende Permeat (filtriertes Wasser) derart rein zu gewinnen, dass es ohne weitere Behandlung einer Kläranlage zugeführt oder gar für betriebsinterne Wiederverwendung rückgewonnen werden kann.

Dabei hat sich die Kombination aus biologischer Vorbehandlung der Sickerwässer im sogenannten Bio-Reaktor und die anschließende Ultrafiltration (UF) mittels unseres T-CUT UF Modulportfolios – als Herzstück der Verfahrenskette – bewährt.

PDF

Industrie-Abwasser
Klärung von Abwasser in der Industrie

Klärung von Abwasser in der Industrie

Biologische Abwasserreinigungsanlagen verzeichnen heute einen stetigen Zuwachs, wenn es um fach- und sachgerechte Klärung industrieller Abwässer geht. Dabei ähnelt das weithin angewandte Filtrationsverfahren mittels Ultrafiltrationsmembranen sehr stark dem auch kommunal eingesetzten Verfahren zur Aufbereitung von Deponiesickerwässern.

Die Aufbereitungsanlagen adressieren dabei generell die Reduktion von Partikeln, Ölen, CSB und BSB zum Zwecke der Einleitfähigkeit, etwa in Flüsse oder Seen.

Die biologisch unterstützte Abwasseraufbereitung wird durch die anschließende Verwendung von CUT Ultrafiltrations-Membranmodulen für die Konzentration und/oder den Rückhalt von Biomasse optimiert.

Betriebswasser-Recycling
Recycling von Schleifabwasser

Recycling von Schleifabwasser

Um den industriellen Bearbeitungsprozess von Glas- und Keramikwerkstoffen ökonomisch und ökologisch zu optimieren, stellt die Wiederverwendung bzw. die Aufbereitung des anfallenden Schleifabwassers einen wichtigen Aspekt zur Reduzierung der Herstell- und Entsorgungskosten dar.

Für ein erfolgreiches Betriebswasser-Recycling müssen bspw. der oftmals sehr fein dispergierte Partikelabrieb sowie die in der Kühlflüssigkeit gelösten Inhaltsstoffe – entsprechend der Anforderungen und geforderten Grenzwerte – herausgefiltert werden. Dabei sollten zugesetzte Reinigungsadditive durch die Filtration in ihrer Wirkung nicht wesentlich verändert werden.

Die Mikrofiltration mittels unserer T-CUT PP Modulserie trennt zuverlässig partikuläre Verunreinigungen ab und ist dabei höchst säurestabil und abrasionsbeständig.

PDF

Beizsäure in einem Walzwerk

Beizsäure in einem Walzwerk

In Stahlwalzwerken fallen große Mengen verbrauchter Beizsäuren aus Reinigungsprozessen an, welche nach Verwendung sowohl aufwändig wie auch kostenintensiv entsorgt werden müssen.
Insbesondere entstehen dabei hohe Kosten dadurch, dass die Säuren neutralisiert und entsprechend konditioniert einer Kläranlage zugeführt werden müssen sowie durch die fachgerechte Entsorgung der aus dem Prozess resultierenden Schlämme.

Für ein optimales Ergebnis wird die Säurebehandlung der Walzbleche mit mechanischen Reinigungsmethoden (z.B. Bürsten) kombiniert, wobei ein partikulär verschmutztes Säure-Gemisch als „Abfallprodukt“ entsteht.

Ein Anwendungsfall für unsere T-CUT PP Modulserie, welche bei extremer Stabilität hinsichtlich Säuren, Basen und Partikelabrieb eine zuverlässige Mikrofiltration dauerhaft gewährleistet.

PDF

Produkte

CUT produziert am Standort Erkrath bei Düsseldorf eine Vielzahl verschiedener Mikro- und Ultrafiltrations-Membranen und Module. Dabei liegen uns insbesondere auf Ihren individuellen Bedarf hin maßgeschneiderte und optimierte verfahrenstechnische Lösungen am Herzen. CUT Filtrationsmodule – in Deutschland gefertigt, weltweit im Einsatz.

Unser kurzer Videoclip veranschaulicht den neuesten Stand der Technik bei der Aufbereitung von Abwasser mittels Membranfiltration aus dem Hause CUT Membrane Technology GmbH. Die gezeigten Ultrafiltrationsmodule aus der T-CUT UF Serie stellen eine saubere und sehr effiziente Methode zur Minimierung Ihrer Abwasserfracht dar. Dies wird anhand eines Hüttenresorts mit dezentralem Wasser- bzw. Abwassermanagement im Clip auf humorvolle Art veranschaulicht. Weitere Informationen zu CUT Membrane Technology und unseren weitergedachten Filtrationsprodukten erhalten Sie unter
www.ww-treatment.de oder rufen Sie uns an –
Telefon +49 (0) 2104 17 632-0.
T-CUT – Rohrmodule für die Ultrafiltration
T-CUT – Rohrmodule für die Ultrafiltration

CUT Membrane Technology bietet mit seiner T-CUT UF Serie robuste Rohrmodule mit unterschiedlichen Ausschlussgrenzen an. Die Membranen werden auf sehr hochwertigem Stützmaterial aufgebracht und zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Lebensdauer und lange Standzeiten aus.

Durch die hohe Stabilität der Membranen und die Möglichkeit der chemischen Reinigung können T-CUT Rohrmodule auch in Applikationen mit extremen Anforderungen eingesetzt werden.

So bewährt sich unsere T-CUT UF Rohrmodulserie in GFK-bauweise seit Jahren weltweit erfolgreich als „Standardprodukt“ der Wahl, wenn es um die Abtrennung / Konzentration von Biomasse bei einer Deponiesickerwasser-Anwendung geht.

PDF

T-CUT Core Rohrmodule für die Ultrafiltration als Austauschkonzept
T-CUT Core Rohrmodule für die Ultrafiltration als Austauschkonzept

CUT Membrane Technology ermöglicht mit dem Core-Konzept eine signifikante Reduktion der Membranersatzkosten.

Bei Erstausrüstung wird ein robustes Edelstahl-Druckgehäuse mit unseren wechselbaren T-CUT-Core Membranfiltrationselementen kombiniert. Steht dann nach Jahren ein Membranaustausch an, verbleibt das Gehäuse zur Weiterverwendung in der Filtrationsanlage; lediglich der Membran-Kern (=“Core“) wird ausgetauscht. Dabei erfolgt der Membrantausch anwenderfreundlich und in der Praxis mit geringem Aufwand umsetzbar.
Das Core-Konzept vereint die Vorzüge unserer bewährten T-CUT UF Rohrmodulserie hinsichtlich Beständigkeit und Zuverlässigkeit mit handfesten ökonomischen und ökologischen Vorteilen.

Dabei sind die offenen Strömungsquerschnitte insbesondere für die Filtration von Medien mit sehr hohen Feststoffgehalten und Industrieabwasser bestens geeignet.

PDF

T-CUT PP – Rohrmodule für die Mikrofiltration
T-CUT PP – Rohrmodule für die Mikrofiltration

Speziell für die Filtration abrasiver Medien und Anwendungen unter Extrembedingungen bietet CUT die hochwertige und äußerst robuste T-CUT PP Serie für die Mikrofiltration an.

Extrem saure oder basische Medien im pH-Bereich von 0 -14 stellen für die T-CUT PP Module kein Problem dar, was sie beispielsweise für den Einsatz in der chemischen Industrie oder in der Metallerzeugung und -verarbeitung prädestiniert.

Die T-CUT PP Rohrmodule werden ausschließlich aus einem einzigen Material (Polypropylen) ohne Zusätze von Pottingharzen gefertigt, was eine sehr hohe Lebensdauer bei extrem robuster mechanischer Stabilität sowie lange Standzeiten ermöglicht. Die symmetrisch aufgebaute PP-Membrane überzeugt gerade auch überall dort, wo konventionelle Compound-Membranen den Dienst versagen.

PDF

Service & Support

Sie haben Fragen rund um die Auslegung und Anwendung von Filtrationsprodukten? Dann sind Sie hier richtig. Von CUT können Sie für jede industrielle Membrananwendung eine zielgerichtete und individuelle verfahrenstechnische Beratung erfahren.

Wir möchten Ihnen unsere ganzheitliche Unterstützung anbieten. Angefangen bei der Beratung vor Ort, über professionell durchgeführte und dokumentierte Labortests bis hin zu kompletten Pilotprojekten inklusive Beistellung von Anlagen-Betriebspersonal.
Bitte sprechen Sie uns an!

Labortest
Ist ein Membranfiltrationsverfahren für mich sinnvoll?

Ist ein Membranfiltrationsverfahren für mich sinnvoll?

Die Filtration mittels Polymermembranen bildet nur einen Teil aller verfahrenstechnisch möglichen Trennverfahren ab. Ob für Ihren individuellen Anwendungsfall der Einsatz eines Membranverfahrens ökonomisch sinnvoll ist, wird im Rahmen eines Laborversuchs ermittelt.

Zu diesem Zweck betreiben wir am Standort Erkrath eine Reihe eigens zu Testzwecken konzipierter Labor-Filtrationsanlagen – auf dem neuesten Stand der Technik.

Das CUT-Team freut sich auf Ihren Anruf und bespricht die Möglichkeiten und Anforderungen anhand eines Screening-Tests individuell mit Ihnen.

Pilotierung
Filtrationstechnik im Pilotmaßstab

Filtrationstechnik im Pilotmaßstab

Neben den Labortests zur Untersuchung der Eignung eines generellen Membrantrennverfahrens für Ihren Prozess bietet sich als nächster Schritt eine Pilotierung vor Ort an.

Bei der Pilotierung werden in der Regel Filtrationsmodule konventioneller Dimension und Filterfläche verbaut, um ein hydraulisch sowie bezüglich aller weiteren Betriebsparameter realistisches Bild des Prozesses aufzuzeigen. Somit kann – in kleinerem Maßstab/oder im Bypass – das spätere Scale Up simuliert werden, bei überschaubarem Kosten- und Zeitaufwand.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Auslegung und Anmietung geeigneter Anlagentechnik. Außerdem bieten wir Ihnen an, die Inbetriebnahme unserer Filtrationsmodule sowie die Pilotierung durchzuführen bzw. zu begleiten.

Bitte sprechen Sie uns an. Wir freuen uns!

Beratung vor Ort
Individuelle Beratung vor Ort

Individuelle Beratung vor Ort

Aus verschiedenen Gründen kann es für Sie hilfreich sein, einen kompetenten Ansprechpartner in allen Filtrationsfragen in Ihrer Nähe zu wissen.

Egal, ob es dabei um die Neubestückung einer vorhandenen Anlage mit CUT Filtrationsmodulen, um die Klärung von Fragen zu einem bestehenden Prozess – oder aber um ein völlig neues Projekt zur Membranfiltration in Ihrem Hause geht.

Wir unterstützen Sie sowohl telefonisch als auch vor Ort in allen Fragen rund um die Anwendung unserer Produkte und die damit einhergehende Membrantrenntechnik.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Unser Fokus

Wasser – und seine Erhaltung – ist zweifellos von wesentlicher Bedeutung für alle Bereiche der Prozesstechnologie. Führende Unternehmen und ihre Ingenieure, suchen nach Wegen und Lösungen, um den Wasserverbrauch zu minimieren und ihre Methoden zur Abwasserbehandlung zu verbessern und um es wiederzuverwenden.

CUT Membrane Technology, Teil der Bürkert Gruppe, zeigt Ihnen hier Membran – Technologien, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. CUT-Produkte wurden entwickelt und kommerzialisiert, um auch ihr Abwasser zu bewältigen.

Sie sind herzlich eingeladen, mehr über unsere technologischen Produktvorteile, weltweiten Anwendungen und Dienstleistungen in der Abwasserindustrie zu erfahren.

Kontakt

CUT Membrane Technology GmbH
Part of the Bürkert Group
Feldheider Str. 42
D-40699 Erkrath/Düsseldorf

T: +49 2104 176 32-0
F: +49 2104 176 32-22
E: filtration@burkert.com
W: ww-treatment.com

Social Media