Call for Papers - Lindauer Seminar 2020 • WASSER & ABWASSER

32. LINDAUER SEMINAR, 14./15. März 2019 „Praktische Kanalisationstechnik – Zukunftsfähige Entwässerungssysteme“Die rundum erneuerte Inselhalle bietet beste Rahmenbedingungen für das Branchentreffen. (Bild: JT-elektronik/Ulrich Stock)
Call for Papers - Lindauer Seminar 2020

Im Zuge der Pla­nung und Vor­be­rei­tung des nächs­ten 33. Lin­dau­er Semi­nars „Prak­ti­sche Kana­li­sa­ti­ons­tech­nik – zukunfts­fä­hi­ge Ent­wäs­se­rungs­sys­te­me“, das am 12. und 13. März 2020 in Lindau/Bodensee statt­fin­det, gibt es einen Auf­ruf zur Ein­rei­chung von Vor­trä­gen des Ver­an­stal­ters JT-elek­tro­nik.

Inter­es­sier­te haben die Mög­lich­keit, sich mit einem eige­nen Vor­trag beim bekann­ten Bran­chen­fo­rum zu betei­li­gen oder über Wün­sche und Anre­gun­gen das Vor­trags­pro­gramm mit­zu­ge­stal­ten.

Dem soge­nann­ten „Call for Papers“ kön­nen die The­men ent­nom­men wer­den, zu denen Ein­rei­chun­gen mög­lich sind, sowie die Infor­ma­tio­nen, in wel­cher Form die Ein­rei­chung erfol­gen soll­te.

Das 33. Lin­dau­er Semi­nar fin­det vom 12.-13. März 2020 in Lindau/Bodensee unter Mit­wir­ken von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Max Doh­mann (Aachen), Univ.-Prof. Dr.-Ing. F. Wolf­gang Gün­thert (Mün­chen), Prof. Dr.-Ing. Kars­ten Ker­res (Aachen) und Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kars­ten Kör­ke­mey­er (Kai­sers­lau­tern) statt.

Seit Ende der 1980er Jah­re haben sich die Lin­dau­er Semi­na­re immer wei­ter­ent­wi­ckelt. Seit eini­gen Jah­ren stellt die­se Ver­an­stal­tungs­rei­he mit häu­fig mehr als 500 Teil­neh­mern und über 80 aus­stel­len­den Fir­men das größ­te und bedeu­tends­te deutsch­spra­chi­ge Fach­fo­rum für die Sied­lungs­ent­wäs­se­rung dar. Die Tagung ist eine zen­tra­le Platt­form mit einer zwei­tä­gi­gen Vor­trags­rei­he und einer beglei­ten­den Fach­aus­stel­lung

Das Semi­nar­pro­gramm beinhal­te­te alle rele­van­ten The­men, Fra­ge­stel­lun­gen und Erfah­rungs­be­rich­te rund um die prak­ti­schen Kana­li­sa­ti­ons­tech­nik und Instand­hal­tung von Kana­li­sa­tio­nen.

Inter­es­sier­te an der beglei­ten­den Fir­men­aus­stel­lung haben bereits jetzt schon die Mög­lich­keit, sich vor­ab für einen Stand­platz zu regis­trie­ren.