Bewirtschaftung und Behandlung von Regenwetterabflüssen • WASSER & ABWASSER

Rohr Rohre Pipe Tube Water Wasser Waste Abwasser Industrie Industry
Bewirtschaftung und Behandlung von Regenwetterabflüssen

Wie DWA und BWK in KA Aus­ga­be 08/2017, S. 717 – 718, sowie Was­ser und Abfall Aus­ga­be 7-8/2017, S. 41, mit­ge­teilt haben, sind im Gelb­druck­ver­fah­ren umfang­rei­che Stel­lung­nah­men zum Ent­wurf des Arbeits­blatts DWA-A 102/BWK-A 3 ergan­gen, was das enor­me Inter­es­se der Fach­öf­fent­lich­keit und die gro­ße Bedeu­tung der Rege­lun­gen für die zukünf­ti­ge Anwen­dungs­pra­xis ver­deut­licht.

Die Viel­zahl der Stel­lung­nah­men mit inhalt­lich bedeut­sa­men Anlie­gen erfor­dert eine auch zeit­lich sehr auf­wän­di­ge Über­ar­bei­tung des Ent­wurfs, die in ehren­amt­li­cher Gre­mi­en­ar­beit erfolgt. Ange­sichts der zwi­schen­zeit­lich ver­stri­che­nen Zeit wol­len wir die Fach­öf­fent­lich­keit über den aktu­el­len Sach­stand infor­mie­ren.

Die befass­ten Gre­mi­en des BWK (AG 2.3) und der DWA (AG ES-2.1) haben sich, auch auf­grund der Kri­tik an der bis­he­ri­gen Struk­tur des Arbeits­blatts, dar­auf ver­stän­digt, die Rege­lun­gen als Arbeits- und Merk­blatt­rei­he DWA-A/M 102 bzw. BWK-A/M 3 wie folgt neu zu struk­tu­rie­ren:

DWA-A/M 102 / BWK-A/M 3 „Grund­sät­ze zur Bewirt­schaf­tung und Behand­lung von Regen­wet­ter­ab­flüs­sen zur Ein­lei­tung in Ober­flä­chen­ge­wäs­ser“:

Teil 1: „All­ge­mei­nes“ mit grund­le­gen­den Erläu­te­run­gen zu den emis­si­ons- und immis­si­ons­be­zo­ge­nen Rege­lun­gen in den Tei­len 2 bis 5 als Arbeits­blatt.

  • Teil 2: „Emis­si­ons­be­zo­ge­ne Bewer­tun­gen und Rege­lun­gen für Regen­wet­ter­ab­flüs­se in Sied­lun­gen“ als Arbeits­blatt.
  • Teil 3: „Immis­si­ons­be­zo­ge­ne Bewer­tun­gen und Rege­lun­gen zur Ein­lei­tung von Regen­wet­ter­ab­flüs­sen in Ober­flä­chen­ge­wäs­ser“ als Arbeits­blatt.
  • Teil 4: „Was­ser­haus­halts­bi­lanz für die Bewirt­schaf­tung des Nie­der­schlags­was­sers in Sied­lungs­ge­bie­ten“ als Merk­blatt.
  • Teil 5: „Hydro­mor­pho­lo­gi­scher und bio­lo­gi­scher Nach­weis im Rah­men des Immis­si­ons­nach­wei­ses“ als Merk­blatt.

Die wei­te­re Zeit­pla­nung sieht vor, den Stel­lung­neh­men­den Anfang 2020 die indi­vi­du­el­le Kom­men­tie­rung ihrer Ein­wän­de mit der Ent­schei­dung der Gre­mi­en zur Berück­sich­ti­gung zusam­men mit den über­ar­bei­te­ten Text­fas­sun­gen der Tei­le 1 bis 3 der Arbeits- und Merk­blatt­rei­he DWA-A/M 102/ BWK-A/M 3 zu über­sen­den. Die Merk­blät­ter
DWA-M 102-4 und DWA-M 102-5 bzw. BWK-M 3-4 und BWK-M 3-5 sol­len par­al­lel dazu in eigen­stän­di­gen Gelb­druck­ver­fah­ren der Fach­öf­fent­lich­keit vor­ge­legt wer­den.

Auf­grund der Kom­ple­xi­tät des Ver­fah­rens kann zum jet­zi­gen Zeit­punkt lei­der kein avi­sier­ter Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min für die Weiß­dru­cke der Tei­le 1 – 3 der Arbeits- und Merk­blatt­rei­he bekannt gege­ben wer­den.