Ausbildung in der digitalen Arbeitswelt • WASSER & ABWASSER

W&A WASSER ABWASSER TECHNIK Grundwasser
Ausbildung in der digitalen Arbeitswelt

Klär­an­la­gen von zu Hau­se aus über Tablets steu­ern? Sich in die Pro­zess­leit­sys­te­me von jedem Ort der Welt aus ein­log­gen? Auf sämt­li­che Datei­en zugrei­fen kön­nen, ohne im Betrieb zu sein? Heu­te alles kein Pro­blem. Die Digi­ta­li­sie­rung ver­än­dert die Arbeits­welt.

Damit die Aus­bil­dung der Rea­li­tät nicht hin­ter­her­hinkt, möch­te die Deut­sche Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall e. V. (DWA) gemein­sam mit den fünf wei­te­ren für umwelt­tech­ni­sche Beru­fe zustän­di­gen Ver­bän­den BDE, bvse, DVGW, VDRK und VKU den Rah­men­lehr­plan für Fach­kräf­te für Was­ser­ver­sor­gungs­tech­nik, Fach­kräf­te für Abwas­ser­tech­nik, Fach­kräf­te für Rohr-, Kanal- und Indus­trie­ser­vice sowie Fach­kräf­te für Kreis­lauf- und Abfall­wirt­schaft über­ar­bei­ten, aktua­li­sie­ren und neu ord­nen. Die Hand­ha­bung von Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ak­ti­ons­tech­nik soll künf­tig in den Lern­pro­zess inte­griert wer­den. Auch der Umgang mit digi­ta­len Daten und Fra­gen der IT-Sicher­heit wer­den zu den neu­en Lern­in­hal­ten zäh­len.

Wer mehr über den Stand der Dis­kus­si­on zur Neu­ord­nung erfah­ren möch­te, ist ein­ge­la­den, am Ver­bän­de-Infor­ma­ti­ons­tag zu den umwelt­tech­ni­schen Beru­fen teil­zu­neh­men:

  • Anpas­sung der Aus­bil­dung an die Arbeits­welt von mor­gen
  • Mon­tag, 14. Okto­ber 2019
  • 10.30 bis 16.00 Uhr
  • Mai­no­va AG, Solms­stra­ße 38, 60486 Frankfurt/Main

Aus Sicht der Unter­neh­men und deren Ver­bän­de, aus Sicht der Arbeit­neh­mer­ver­tre­tun­gen und aus Sicht der Berufs­schu­len wird über den Hand­lungs­be­darf und das Ver­fah­ren der Neu­ord­nung berich­tet. Ange­spro­chen sind vor allem Aus­bil­de­rin­nen und Aus­bil­der sowie Ent­schei­der in der beruf­li­chen Aus­bil­dung.

Im Herbst wol­len die Ver­bän­de beim Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWi) den Antrag auf Aktua­li­sie­rung der Aus­bil­dungs­be­ru­fe stel­len. Vor­aus­sicht­lich 2021/22 wird das Ver­fah­ren abge­schlos­sen sein.

Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­frei, um Anmel­dung wird jedoch gebe­ten.