Aluminiumgehäuse für Durchflussmessungen • WASSER & ABWASSER

Geschützt durch ein Rose-Aluminiumgehäuse misst ein Clamp-On-Ultraschallsystem von Flexim eingriffsfrei den Durchfluss von warmem Ammoniakgas in der Kältezentrale eines Chemieparks. (Bild: Flexim)Geschützt durch ein Rose-Aluminiumgehäuse misst ein Clamp-On-Ultraschallsystem von Flexim eingriffsfrei den Durchfluss von warmem Ammoniakgas in der Kältezentrale eines Chemieparks. (Bild: Flexim)
Aluminiumgehäuse für Durchflussmessungen

Bei der Durch­fluss­mes­sung ver­schie­de­ner Medi­en sind sowohl in der Indus­trie als auch in der Was­ser- und Abwas­ser­wirt­schaft inno­va­ti­ve Gehäu­se­kon­zep­te gefragt, um die emp­find­li­che Sen­so­rik vor äuße­ren Ein­flüs­sen zu schüt­zen. Der Her­stel­ler von Ultra­schall­mess­tech­nik Fle­xim greift auf die robus­ten Alu­mi­ni­um­ge­häu­se Alu­form von Rose Sys­tem­tech­nik zurück, um Anla­gen­be­trei­bern eine ein­wand­freie Funk­ti­on und lan­ge Lebens­dau­er sei­ner Gerä­te zu garan­tie­ren.

Die ein­griffs­freie Ultra­schall­mess­tech­nik hat sich durch eine Rei­he über­zeu­gen­der Vor­tei­le als ein Stan­dard­ver­fah­ren zur Durch­fluss­mes­sung eta­bliert. Fle­xim gehör­te von Anfang an zu ihren Weg­be­rei­tern. Seit ihrer Grün­dung 1990 als klei­nes Vier-Mann-Unter­neh­men in Ber­lin ent­wi­ckelt und pro­du­ziert die Fir­ma Durch­fluss­mess­ge­rä­te. Heu­te gehört sie inter­na­tio­nal zu den Tech­no­lo­gie­füh­rern auf die­sem Gebiet. In den ver­gan­gen 28 Jah­ren wuchs das Unter­neh­men auf über 400 Mit­ar­bei­ter welt­weit und hat heu­te 19 Nie­der­las­sun­gen in Euro­pa, Ame­ri­ka, Asi­en und Aus­tra­li­en. Die Ultra­schall-Durch­fluss­mes­ser Flu­xus mes­sen sowohl Flüs­sig­kei­ten als auch Gase, unter dem Namen Piox bie­ten die Clamp-On-Ultra­schall­sys­te­me inno­va­ti­ve Lösun­gen für anspruchs­vol­le Auf­ga­ben der Pro­zess­ana­ly­tik. Die por­ta­blen und sta­tio­nä­ren Sys­te­me fin­den ihren Ein­satz in ver­schie­dens­ten Indus­trie­zwei­gen, im Ener­gie­ma­nage­ment, der che­mi­schen Indus­trie, in der Kraft­werk­tech­nik oder der Was­ser­ver­sor­gung.

Aluminiumgehäuse sorgt für sichere Messergebnisse

Spe­zi­ell für die Durch­fluss­mes­sung von Was­ser bie­tet Fle­xim in ihrem umfang­rei­chen Pro­dukt­port­fo­lio per­ma­nen­te Mess­sys­te­me an. „Unser ein­griffs­frei­es Ultra­schall­sys­tem Flu­xus-F501 zeich­net sich in ers­ter Linie durch sei­ne ein­fa­che Instal­la­ti­on aus“, berich­tet Mat­thi­as Stil­ler, Team­lei­ter Ein­kauf bei der Fir­ma Fle­xim. Die Clamp-On-Durch­fluss­sen­so­ren wer­den ein­fach außen auf dem Rohr auf­ge­spannt, ohne Letz­te­res zu öff­nen und ohne Betriebs­un­ter­bre­chung. Sie sind klein und was­ser­dicht kon­zi­piert und gewähr­leis­ten eine hohe Mess­ge­nau­ig­keit. Appli­ka­tio­nen für das Mess­sys­tem fin­den sich unter ande­rem in der Was­ser- und Abwas­ser­wirt­schaft wie zum Bei­spiel in Was­ser­kraft­wer­ken, im Trink­was­ser­ver­sor­gungs­netz oder bei der land­wirt­schaft­li­chen Bewäs­se­rung. „Auch unter schwie­ri­gen Mess­be­din­gun­gen müs­sen der digi­ta­le Signal­pro­zes­sor und die Signal­ver­ar­bei­tung ver­läss­li­che Ergeb­nis­se lie­fern“, so Stil­ler wei­ter. Vor­aus­set­zung dafür ist ein zuver­läs­si­ger Schutz der sen­si­blen Elek­tro­nik vor äuße­ren Ein­flüs­sen.

Aus die­sem Grund ver­baut das Ber­li­ner Unter­neh­men sei­ne Durch­fluss­mes­ser in dem robus­ten Alu­mi­ni­um­ge­häu­se Alu­form von ROSE Sys­tem­tech­nik. „Das Gehäu­se aus Alu­mi­ni­um­druck­guss weist mit sei­ner hoch­wer­ti­gen Mate­ri­al­le­gie­rung bereits einen guten Basis­schutz gegen Kor­ro­si­on auf und ermög­licht somit den Ein­satz der Mess­ge­rä­te von Fle­xim in unter­schied­lichs­ten Indus­tri­en“, erzählt Mir­ko Nuha­no­vic, Gebiets­ver­kaufs­lei­ter bei ROSE Sys­tem­tech­nik. Die geprüf­te Schutz­art IP 66 nach EN 60529 gewähr­leis­tet einen umfas­sen­den Schutz der inne­ren Ein­bau­ten gegen­über star­kem Strahl­was­ser sowie die Staub­dich­tig­keit des Gehäu­ses. So kann die sen­si­ble Tech­nik ohne wei­te­re Schutz­maß­nah­men im Außen­be­reich, z. B. in der Abwas­ser­ent­sor­gung, ein­ge­setzt wer­den. Da die Mess­ge­rä­te ist in der Regel im Sicht­be­reich instal­liert wer­den, ist es wich­tig, dass neben den tech­ni­schen Eigen­schaf­ten vor allem das Design der Alu­form Gehäu­se über­zeugt. „Die beson­de­re Aus­füh­rung des Deckels macht die Gehäu­se­se­rie ein­zig­ar­tig am Markt. Dar­über hin­aus bie­ten wir unse­ren Kun­den die Mög­lich­keit, mit einer Ober­flä­chen­ver­ed­lung im eige­nen CI tech­ni­sche Gerä­te in Indus­trie­um­ge­bun­gen optisch beson­ders anspre­chend zu gestal­ten,“ so Nuha­no­vic. Zum ein­fa­chen und unkom­pli­zier­ten Ein­bau von Trag­schie­nen, Mon­ta­ge­plat­ten, Pla­ti­nen oder ande­ren elek­tro­me­cha­ni­schen Kom­po­nen­ten befin­den sich im Gehäu­se­un­ter­teil und Deckel Befes­ti­gungs­do­me in recht­ecki­ger Anord­nung. Die Deckel­form des Gehäu­ses eig­net sich her­vor­ra­gend für die Auf­nah­me von Front­fo­li­en und Foli­en­tas­ta­tu­ren. Für die Mon­ta­ge der Gerä­te wur­de das Alu­form-Gehäu­se nach Kun­den­vor­ga­ben mecha­nisch bear­bei­tet und zur Visua­li­sie­rung der Mess­ergeb­nis­se eine Sicht­schei­be ein­ge­klebt.

Robustes Aluminiumgehäuse für die chemische Industrie

Fle­xim ver­baut nicht nur Durch­fluss­mes­ser für die Berei­che Was­ser und Abwas­ser in dem Alu­form Gehäu­se von Rose  Sys­tem­tech­nik, son­dern auch das Clamp-On-Ultra­schall­sys­tem Piox ID für die Über­wa­chung von Befüll­lei­tun­gen in der Pro­zess­in­dus­trie. Dies kommt zum Bei­spiel bei der Umfül­lung von Che­mi­ka­li­en von Tank­las­tern in Lager­tanks zum Ein­satz. So kön­nen schwe­re Unfäl­le durch die Ver­wechs­lung von Anschlüs­sen und Ver­mi­schung von Säu­ren mit Lau­gen ver­mie­den wer­den.

Piox ID bestimmt mit außen auf den Befüllleitungen ange­brach­ten Clamp-On-Ultra­schall­sen­so­ren die Schall­ge­schwin­dig­keit des Medi­ums“, berich­tet Stil­ler. „Unter­schei­den sich die Schall­ge­schwin­dig­kei­ten zwei­er Medi­en, kön­nen die­se durch die Ultra­schall­mes­sung zuver­läs­sig iden­ti­fi­ziert wer­den.“ Der Medi­en­wäch­ter im Alu­mi­ni­um­ge­häu­se stellt somit sicher, dass Flui­de nie­mals ver­wech­selt wer­den und beugt Gefah­ren­si­tua­tio­nen wirk­sam vor. Vor allem in solch anspruchs­vol­ler Indus­trie­um­ge­bung muss das Alu­form Gehäu­se von ROSE sei­ne tech­ni­schen Ein­bau­ten zuver­läs­sig abschir­men, um den rei­bungs­lo­sen Betrieb der Sen­so­rik zu gewähr­leis­ten.

Hohe Ansprüche an Qualität und Service

Fle­xim ist seit dem Jahr 2002 Kun­de von Rose Sys­tem­tech­nik. „Die Alu­mi­ni­um­ge­häu­se von Rose decken voll und ganz unse­re Bedürf­nis­se ab“, berich­tet Stil­ler. „Das anspre­chen­de und hoch­wer­ti­ge Pro­dukt­port­fo­lio, der exzel­len­te Ser­vice in den Berei­chen Ver­trieb und Fer­ti­gung, sowie das hohe Maß an Fle­xi­bi­li­tät waren aus­schlag­ge­ben­de Fak­to­ren für unse­re Zusam­men­ar­beit“, so Stil­ler wei­ter.

Um höchs­te Stan­dards in punc­to Ser­vice und Pro­dukt­qua­li­tät zu erfül­len, wer­den bei Rose alle Pro­duk­te einer umfas­sen­den Waren­ein­gangs­kon­trol­le unter­zo­gen. Sie gehen nur dann ins Lager oder zur kun­den­spe­zi­fi­schen Ver­ede­lung in die Pro­duk­ti­on, wenn alle fest­ge­leg­ten Prüf­kri­te­ri­en erfüllt sind. Im Qua­li­täts­ma­nage­ment wer­den im haus­ei­ge­nen Prüf­la­bor ver­schie­de­ne Tests wie Schutz­art­prü­fun­gen, Mate­ri­al­ana­ly­sen oder Kli­ma­tests durch­ge­führt.

Rose Sys­tem­tech­nik erfüllt den hohen Qua­li­täts­an­spruch, den wir selbst auch an unse­re eige­nen Pro­duk­te stel­len. Des­halb haben wir uns für das Alu­form-Gehäu­se zum Schutz unse­rer Durch­fluss­mess­ge­rä­te ent­schie­den“, erklärt Stil­ler. „Über­zeugt hat uns auch das umfas­sen­de Ange­bot an Ser­vice­dienst­leis­tun­gen rund um das Gehäu­se her­um“, so Stil­ler wei­ter. Bei ROSE spielt es kei­ne Rol­le, ob es um die mecha­ni­sche Bear­bei­tung, Ober­flä­chen­ver­ed­lung oder Mon­ta­ge von elek­tro­ni­schen und elek­tro­me­cha­ni­schen Ein­bau­ten geht – am Stand­ort Por­ta West­fa­li­ca wer­den alle Gehäu­se exakt nach Kun­den­vor­ga­be als kom­plet­te Sys­tem­lö­sung aus­ge­lie­fert.