Abwasserfiltration durch Raumfilter nach biologischer Reinigung • WASSER & ABWASSER

Abwasser Wasser Technik W&A
Abwasserfiltration durch Raumfilter nach biologischer Reinigung

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) hat das Arbeitsblatt DWA-A 203 „Abwasserfiltration durch Raumfilter nach biologischer Reinigung“ veröffentlicht.

Das Arbeitsblatt DWA-A 203 befasst sich mit der Filtration von kommunalem Abwasser. Die Verfahren der Abwasserfiltration zielen im Wesentlichen auf die Elimination partikulärer Inhaltsstoffe (abfiltrierbarer Stoffe) des Abwassers nach biologischer Abwasserreinigung ab.

Das Arbeitsblatt bezieht sich auf die Bemessung und Auslegung der Raumfiltration. Mit der aktuell diskutierten Thematik der Entfernung von Spurenstoffen, beispielsweise durch den Einsatz von Aktivkohle oder Ozon, wird der Abwasserfilter aus einem neuen Gesichtspunkt betrachtet. Ebenfalls ist mit dem Raumfilter eine verbesserte Entfernung von Mikroplastik möglich, wodurch diese Technik auch zukünftig als ein wichtiges Element der weitergehenden Abwasserreinigung Bestand hat.

Die Bemessungsansätze sind im vorliegenden Arbeitsblatt einer Überprüfung unterzogen worden. Der Stand der Technik zur Abwasserraumfiltration ist in diesem aktualisierten Arbeitsblatt DWA-A 203 dargestellt und für die Anwendung verfügbar.

Die Flächenfiltration, Siebung, Mikro- und Ultrafiltration sind nicht Gegenstand dieses Arbeitsblatts.

Änderungen

Gegenüber dem Arbeitsblatt ATV-A 203 (04/1995) wurden im vorliegenden Arbeitsblatt DWA-A 203 folgende Änderungen vorgenommen:

  1. Anpassung an die europäische Normung und zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen der Regelwerke
  2. Differenzierung bei der Wahl der Filtergeschwindigkeit
  3. Einführung einer Raum- und/oder Flächenbelastung bei der Dimensionierung
  4. Darstellung der kontinuierlichen Filtration
  5. Erweiterung und Überarbeitung des Rechenbeispiels
  6. Bezug zur Entfernung von Spurenstoffen und Mikroplastik
  7. Einbindung von Betriebserfahrungen mit der Abwasserfiltration

Dieses Arbeitsblatt wurde von der DWA-Arbeitsgruppe KA-8.3 „Abwasserfiltration“ (Sprecher: Dipl.-Ing. Thomas Rolfs) im DWA-Fachausschuss KA-8 „Verfahren der weitergehenden Abwasserreinigung nach biologischer Behandlung“ erarbeitet und richtet sich an Planer, Betreiber, Hersteller und Fachbehörden und soll als praxisorientierte, fundierte Arbeitshilfe zur Bemessung und Auslegung der Raumfiltration dienen.