Die DWA auf der Ifat • WASSER & ABWASSER

Messe München Ifat Trade FairBild: Messe München
Die DWA auf der Ifat

Ein abwechs­lungs­rei­ches, infor­ma­ti­ve und unter­halt­sa­mes Pro­gramm kün­digt die Deut­sche Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall (DWA) für ihren Auf­tritt auf der Ifat vom 14. bis zum 18. Mai 2018 an. Hier­zu zäh­len tech­nisch-wis­sen­schaft­li­che Foren, Hoch­schul- und Berufs­wett­be­wer­be sowie flan­kie­ren­de Ange­bo­te wie ein Buch­la­den, das Job­cen­ter und ein Stand für Ver­bän­de und Fir­men.

Technisch-wissenschaftliche Foren

Für Vor­trä­ge, Dis­kus­si­ons­run­den und zum Infor­ma­ti­ons­aus­tausch hat die DWA die Ver­an­stal­tungs­be­rei­che „Ses­si­on Area Water“ und „Sci­ence-Expe­ri­ence-Future“ in den Hal­len B 2 und B 4 reser­viert. Die Ver­an­stal­tun­gen fin­den in deutsch-eng­li­scher Simul­tan­über­set­zung statt.

Zu den Ange­bo­ten in der Ses­si­on Area Water in Hal­le B 2 zäh­len:

1. Tag der Kom­mu­nen. Hoch­was­ser- und Stark­re­gen­vor­sor­ge in Städ­te­bau und Pla­nungs­pra­xis

Der Tag der Kom­mu­nen, der von der DWA in Zusam­men­ar­beit mit den kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den orga­ni­siert wird, beschäf­tigt sich mit dem The­ma Hoch­was­ser- und Stark­re­gen­vor­sor­ge in Städ­te­bau und Pla­nungs­pra­xis. Die Ver­an­stal­tung geht unter ande­rem der Fra­ge nach, wel­che Vor­sor­ge­maß­nah­men Städ­te, Land­krei­se und Gemein­den ergrei­fen müs­sen und für wel­che Risi­ko­vor­sor­ge Bür­ger und Gewer­be selbst ver­ant­wort­lich sind? Außer­dem wird der DWA-Fach­pla­ner Stark­re­gen­vor­sor­ge vor­ge­stellt.

14. Mai, 11.00 bis 13.30 Uhr

2. UNU-Flo­res/D­WA-Forum: Was­ser­wie­der­ver­wen­dung. Eine dau­er­haf­te Quel­le?

Gemein­sam mit der Uni­ver­si­tät der Ver­ein­ten Natio­nen und der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den befasst sich die DWA in die­sem Forum mit dem Was­ser­res­sour­cen-Manage­ment. Wie wird Was­ser in Deutsch­land, aber auch inter­na­tio­nal wie­der­ver­wer­tet? Wel­che Hal­tung haben die Ver­ein­ten Natio­nen? Vor­ge­stellt und dis­ku­tiert wird in die­sem Forum aber auch der Bear­bei­tungstand des DWA-The­men­bands „Was­ser­wie­der­ver­wen­dung“.

14. Mai, 14.00 bis 15.30 Uhr

3. Forum Bio­gas: Ver­än­der­te Markt­be­din­gun­gen und Anfor­de­run­gen an die Betrei­ber

Das Bio­gas­fo­rum, das die DWA gemein­sam mit dem Deut­schen Ver­ein des Gas- und Was­ser­fa­ches (DVWG) und dem Fach­ver­band Bio­gas organ­siert, befasst sich mit der Nut­zung von Bio­gas in Deutsch­land. Erfah­run­gen aus Scha­dens­fäl­len sowie Maß­nah­men zur Ver­mei­dung von Scha­dens­fäl­len und die dar­aus resul­tie­ren­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­an­for­de­run­gen wer­den dis­ku­tiert. Aktu­el­les aus der Regel­werks­ar­beit der Ver­bän­de wird vor­ge­stellt.

14. Mai, 16.00 bis 17.30 Uhr

4. Inno­va­ti­ons­fo­rum Was­ser­wirt­schaft

Unter dem Leit­satz Aus der For­schung in die Pra­xis dis­ku­tie­ren beim sieb­ten Inno­va­ti­ons­fo­rum Was­ser­wirt­schaft Exper­tin­nen und Exper­ten aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft, Ver­wal­tung und Kom­mu­nen aktu­el­le was­ser­wirt­schaft­li­che For­schungs­schwer­punk­te und ihre Umset­zung in die Pra­xis. In die­sem Jahr geht es um inter­na­tio­na­le Inno­va­tio­nen sowie Effi­zi­enz und Nach­hal­tig­keit in der Was­ser­wirt­schaft. Ein eige­ner Vor­trags­block befasst sich mit dem The­ma „Mor­pho­dy­na­mik“ von Fließ­ge­wäs­sern.

Das Inno­va­ti­ons­fo­rum Was­ser­wirt­schaft wird von der DWA in Koope­ra­ti­on mit dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF), der Deut­schen Bun­des­stif­tung Umwelt (DBU) und dem Deut­schen Ver­ein des Gas- und Was­ser­fa­ches (DVGW) orga­ni­siert. Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, den Aus­tausch zwi­schen For­schung und Pra­xis zu för­dern.

15. Mai, 9.30 bis 12.45 und 13.30 bis 15.00 Uhr

5. EWA/JSWA /WEF Gemein­schafts­kon­fe­renz. Die Belast­bar­keit der Was­ser­wirt­schaft

Die sechs­te Gemein­schafts­kon­fe­renz der Euro­päi­schen Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall (EWA) mit der Japan Sewa­ge Works Asso­cia­ti­on (JSWA) und der Water Envi­ron­ment Fede­ra­ti­on (WEF) wid­met sich in sechs Ses­si­ons den sozia­len, wirt­schaft­li­chen und per­so­nel­len Her­aus­for­de­run­gen der Was­ser- und Abfall­wirt­schaft, der Ver­bes­se­rung der Infra­struk­tur, Geo-Umwelt­be­las­tun­gen, Stra­te­gi­en und Reak­tio­nen auf Über­flu­tun­gen und den Kli­ma­wan­del, natio­na­len und kom­mu­na­len Ansät­zen für einen belast­ba­ren Was­ser- und Abwas­ser­be­reich sowie der Pla­nung von Wider­stands­fä­hig­keit und Not­fall­ma­nage­ment.

15. Mai, 15.30 bis 17.30 Uhr
16. Mai, 9.30 bis 11.10 Uhr, 11.40 bis 13.00 Uhr, 14.00 bis 15.30 Uhr sowie 16.00 bis 17.30 Uhr
17. Mai, 9.30 bis 11.10 Uhr und 11.30 bis 13.10 Uhr

6. Forum Tal­sper­ren und Hoch­was­ser­rück­hal­te­be­cken. Stra­te­gi­en zur Anpas­sung an den Kli­ma­wan­del

Das Tal­sper­ren­fo­rum befasst sich mit Stra­te­gi­en zur Anpas­sung an den Kli­ma­wan­del und den Aus­wir­kun­gen der Kli­ma­än­de­run­gen auf die Was­ser­kraft­nut­zung. Die Tie­fen­was­ser­be­lüf­tung in Tal­sper­ren zur opti­mier­ten Nut­zung des Was­ser­dar­ge­bots sowie die Fra­ge nach einem kos­ten­güns­ti­gen Hoch­was­ser­rück­halt an Stra­ßen- und Wege­däm­men sind wei­te­re Inhal­te der Ver­an­stal­tung.

17. Mai, 14.00 bis 15.30 Uhr

7. WASH-Forum: Nach­hal­ti­ge Was­ser- und Sani­tär­ver­sor­gung für alle. Wel­che neu­en Part­ner­schaf­ten, inno­va­ti­ven Lösun­gen und Kapa­zi­tä­ten brau­chen wir, um die SDGs zu errei­chen?

Was kön­nen die Fach­ver­bän­de tun, um die Sustainab­le Deve­lop­ment Goals (SDG) im natio­na­len und inter­na­tio­na­len Was­ser­sek­tor zu errei­chen? Wel­che Koope­ra­tio­nen und Maß­nah­men sind hier­für not­wen­dig? Die WASH-Initia­ti­ve und die DWA dis­ku­tie­ren, was die Betei­lig­ten hier­zu – auch durch eine bes­se­re Ver­net­zung - bei­tra­gen kön­nen.

18. Mai, 9.30 bis 12.00 Uhr

Zu den Ange­bo­ten der Sci­ence-Expe­ri­ence-Future in Hal­le B 4 zäh­len:

1. Inter­na­tio­na­les Forum. Deut­sche Was­ser­stra­te­gie im Lich­te der inter­na­tio­na­len Her­aus­for­de­run­gen

Die Umset­zung der neu­en Sek­tor­stra­te­gie des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (BMZ) ist The­ma des Inter­na­tio­na­len Forums, das die DWA gemein­sam mit dem Deut­schen Aka­de­mi­schen Aus­tausch­dienst (DAAD), der Gesell­schaft für Inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit (GIZ) und der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW) anbie­tet. Außer­dem wer­den die Bekämp­fung von Flucht­ur­sa­chen und Mög­lich­kei­ten der DWA, inter­na­tio­na­le Her­aus­for­de­run­gen zu meis­tern, dis­ku­tiert.

14. Mai, 14.30 bis 15.30 Uhr

2. Hoch­schul­fo­rum For­schung und Ent­wick­lung

In die­sem Block wer­den Bei­trä­ge aus der Hoch­schul­for­schung vor­ge­stellt. Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler berich­ten über aktu­el­le For­schungs­er­geb­nis­se und dis­ku­tie­ren künf­ti­gen For­schungs­be­darf.

15. Mai, 9.30 bis 13.00 Uhr sowie 14.00 bis 18.00 Uhr

3. Was­te – Water – Women. DWA/V­KU-Frau­en­fo­rum und Ver­net­zungs­talk

Zum zwei­ten Mal bie­tet die DWA – dies­mal gemein­sam mit dem VKU – den Frau­en der Was­ser- und Abfall­wirt­schaft auf der IFAT die Mög­lich­keit, beruf­li­che Erfah­run­gen aus­zu­tau­schen.

Frau­en aus unter­schied­li­chen Berei­chen der Was­ser- und Abfall­wirt­schaft berich­ten über ihre Arbeit und ihren beruf­li­chen Wer­de­gang. Im Anschluss an das Forum kön­nen sich die Teil­neh­me­rin­nen wäh­rend des Ver­net­zungs­talks auch per­sön­lich ken­nen­ler­nen und ver­net­zen.

16. Mai, 10.45 bis 13.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr

4. DWA-Forum: Per­so­nal­ent­wick­lung in der Was­ser­wirt­schaft

Als Bei­spiel für „Ler­nen im Wett­be­werb“ berich­tet die DWA über die Welt­meis­ter­schaft der Beru­fe und den Weg dort­hin. 2017 hat­te sich der Was­ser­sek­tor bei den Worlds­kills in Abu Dha­bi mit der neu­en Dis­zi­plin Water Tech­no­lo­gy prä­sen­tiert. Ein wei­te­rer Schwer­punkt wid­met sich dem Stu­di­en­stand­ort Deutsch­land aus der Per­spek­ti­ve aus­län­di­scher Stu­die­ren­der und den Trans­fer­leis­tun­gen ins Hei­mat­land am Bei­spiel des Insti­tuts für Tro­pen­tech­no­lo­gie in Köln (ITT). Außer­dem stellt die Stadt­ent­wäs­se­rung Mün­chen ihre Maß­nah­men zur Per­so­nal­ent­wick­lung vor. Die DWA prä­sen­tiert den The­men­band „Per­so­nal­ma­nage­ment“.

17. Mai, 14.30 bis 16.00 Uhr

5. DWA-Forum: Umwelt­be­ru­fe mit Zukunft

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reak­tor­si­cher­heit (BMUB) prä­sen­tiert Qua­li­fi­zie­rungs­mög­lich­kei­ten in der natio­na­len und inter­na­tio­na­len Was­ser­wirt­schaft. Stand und Per­spek­ti­ven der beruf­li­chen Bil­dung im inter­na­tio­na­len Was­ser­sek­tor wer­den beleuch­tet. Das Forum befasst sich außer­dem mit der geplan­ten Neu­ord­nung des Berufs „Fach­kraft für Abwas­ser­tech­nik“ und den Anfor­de­run­gen an Fach­kräf­te für Was­ser­ver­sor­gungs­tech­nik in Bay­ern.

17. Mai, 16.15 bis 17.45 Uhr

II. Wettbewerbe

Hoch­schul­wett­be­werb: World Uni­ver­si­ty Chal­len­ge

Die DWA ist nicht nur mit tech­nisch-wis­sen­schaft­li­chen Infor­ma­tio­nen auf der Mes­se ver­tre­ten, sie ist auch mit unter­halt­sa­men und anspruchs­vol­len Demons­tra­tio­nen vor Ort aktiv. Zum zwei­ten Mal fin­det die World Uni­ver­si­ty Chal­len­ge statt, ein inter­na­tio­na­ler Hoch­schul­wett­be­werb für ange­hen­de Aka­de­mi­ke­rin­nen und Aka­de­mi­ker. Deut­sche und inter­na­tio­na­le Stu­die­ren­den-Teams tre­ten in unter­schied­li­chen Dis­zi­pli­nen gegen­ein­an­der an und stel­len ihr Kön­nen in der Ent­wick­lung von Stra­te­gi­en zur nach­hal­ti­gen Nut­zung der Res­sour­ce Was­ser unter Beweis.

Vor­ent­schei­dun­gen wur­den an den IFAT-Stand­or­ten Afri­ka, Chi­na, Indi­en, in der Tür­kei und wäh­rend der Arab Water Week in Jor­da­ni­en aus­ge­tra­gen. Die Gewin­ner­teams der regio­na­len Wett­be­wer­be wer­den - unter­stützt durch die Wilo-Foun­da­ti­on - zur Uni­ver­si­täts-Welt­meis­ter­schaft nach Mün­chen ein­ge­la­den. Deut­sche und inter­na­tio­na­le Teams kön­nen sich aber auch direkt bei der DWA für die Teil­nah­me bewer­ben.

Mit der World Uni­ver­si­ty Chal­len­ge möch­te die DWA jun­ge Talen­te för­dern und Unter­neh­men auf qua­li­fi­zier­te Nach­wuchs­kräf­te auf­merk­sam machen.
Schirm­herr des Uni­ver­si­täts­wett­be­werbs ist der Deut­sche Aka­de­mi­sche Aus­tausch­dienst (DAAD).

Hal­le B 4, Sci­ence-Expe­ri­ence-Future, 16./17. Mai 2018, 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Die Sie­ger­eh­rung fin­det am 17. Mai um 17.00 Uhr am DWA-Stand in der Ein­gangs­hal­le West statt.

Berufs­wett­be­wer­be: World Water Skills und Water Skills Ger­ma­ny

Etwas fürs Auge bie­ten auch die Berufs­wett­be­wer­be World Water Skills (WWS) für Fach­kräf­te der Abwas­ser­tech­nik sowie Water Skills Ger­ma­ny (WSG) für Azu­bis der Bran­che. Die ehe­mals Offe­ne Deut­sche Meis­ter­schaft in der Abwas­ser­tech­nik geht unter neu­em Namen mitt­ler­wei­le in die vier­te Run­de.

Im Wett­streit des Betriebs­per­so­nals zei­gen rund 40 Teams aus ver­schie­de­nen Län­dern die Viel­fäl­tig­keit der Arbeit in der Abwas­ser­tech­nik und die dar­aus resul­tie­ren­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­an­for­de­run­gen an die­sen Beruf. Die Meis­ter­schaf­ten die­nen dazu, den Beruf und die Bran­che bekann­ter zu machen, enga­gier­te Nach­wuchs­kräf­te zu hal­ten und neu zu gewin­nen. Es wer­den auch Teams aus Ägyp­ten, Jor­da­ni­en und den USA erwar­tet.

Die Schirm­herr­schaft der Wett­be­wer­be hat das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reak­tor­si­cher­heit (BMBU) über­nom­men.

Atri­um (Außen­ge­län­de zwi­schen den Hal­len A 1 und B 1), 14. bis 17. Mai, 9.15 bis 17.00 Uhr, Eröff­nung am Mon­tag um 13.00 Uhr

Die Sie­ger­eh­run­gen der ein­zel­nen Dis­zi­pli­nen fin­den am jewei­li­gen Abend um 17.30 Uhr am DWA-Stand in der Ein­gangs­hal­le West statt.

Mehr Infor­ma­tio­nen zu den Wett­be­wer­ben gibt es auf der DWA-Web­site.

III. Flankierende Angebote

Ein­füh­rung in die Deut­sche Was­ser­wirt­schaft

Für Nach­wuchs­kräf­te, Quer­ein­stei­ger und aus­län­di­sche Gäs­te bie­tet die DWA eine Ein­füh­rung in die deut­sche Was­ser­wirt­schaft an. Der Vor­trag ver­mit­telt einen Über­blick über die deut­sche Gesetz­ge­bung und Nor­men­land­schaft, über tech­ni­sche Lösun­gen, Zer­ti­fi­zie­run­gen, Orga­ni­sa­ti­ons­for­men und die beruf­li­che Bil­dung. Vor­trags­spra­che ist Eng­lisch, für grö­ße­re Grup­pen sind aber auch Ter­mi­ne auf Spa­nisch oder Deutsch mög­lich.

Raum B 21, ober­halb Hal­le B 2

Young Water Pro­fes­sio­nals‘ Pro­gram­me

Jun­gen Nach­wuchs­kräf­ten aus dem In- und Aus­land bie­tet die DWA die Mög­lich­keit, die IFAT zu besu­chen, ihr Netz­werk aus­zu­bau­en und poten­zi­el­le Arbeit­ge­ber zu tref­fen.
Anmel­dung: Hima­ni Kar­ja­la.

DWA-Job­cen­ter

Neu­ein­stei­ger oder Job­wechs­ler fin­den eine brei­te Palet­te von Stel­len­an­ge­bo­ten an bei­den DWA-Stän­den. Inge­nieu­re, Abwas­ser­meis­ter und sons­ti­ge Fach­kräf­te haben die Mög­lich­keit, sich über freie Posi­tio­nen zu infor­mie­ren und Kar­rie­re­chan­cen aus­zu­lo­ten.

Aktu­el­le Stel­len­an­zei­gen sind zudem im DWA-Stel­len­markt und in der für Andro­id und iOS kon­zi­pier­ten App DWAjobs zu fin­den.

Ein­gangs­hal­le West (DWA-Ver­bän­de­stand) und Hal­le B 2 (DWA-Fir­men­stand), 9.00 bis 18.00 Uhr

DWA-Ver­bän­de­stand

Der Ver­bän­de­stand bie­tet Infor­ma­tio­nen zur DWA und zur Bran­che. Natio­na­le und inter­na­tio­na­le Ver­bän­de prä­sen­tie­ren sich in unmit­tel­ba­rer Umge­bung der DWA. Dele­ga­tio­nen von Hoch­schu­len, Koope­ra­ti­ons­part­nern und Insti­tu­tio­nen fin­den Gesprächs­part­ner. Im Books­to­re wer­den das DWA-Regel­werk, Fach­bü­cher, Lern­soft­ware und ande­re Soft­ware­pro­duk­te sowie das neu­es­te DWA-Ange­bot, der QR-Code Abwas­ser­tech­nik, vor­ge­stellt. Alle Pro­duk­te kön­nen dort auch erwor­ben wer­den.

Ein­gangs­hal­le West, 9.00 bis 18.00 Uhr
Prä­sen­ta­ti­on QR-Code Abwas­ser­tech­nik:
17. Mai, 10.00 bis 10.30 Uhr sowie 15.30 bis 16.00 Uhr

DWA-Fir­men­stand

Am Gemein­schafts­stand stel­len sich die DWA und zahl­rei­che DWA-Mit­glieds­fir­men vor. Außer­dem liegt das DWA-Bil­dungs­pro­gramm zur Ein­sicht oder zur Mit­nah­me bereit. Indi­vi­du­el­le Qua­li­fi­ka­ti­ons­be­ra­tun­gen sind mög­lich.

Hal­le B 2, 9.00 bis 18.00 Uhr
Prä­sen­ta­ti­on QR-Code Abwas­ser­tech­nik:
15. Mai, 11.00 bis 11.30 Uhr sowie 14.30 bis 15.00 Uhr

Eine Über­sicht der DWA-Mes­se­prä­senz kann auch auf der Web­site des Ver­bands abge­ru­fen wer­den.